TIPP: Navigieren Sie mit den ← Pfeiltasten → zwischen Artikeln!

Atavismus

Das Substantiv Atavismus wird fachsprachlich genutzt, um das Wiederauftreten von anatomischen Merkmalen oder Verhaltensweisen zu beschreiben, die den unmittelbar vorhergehenden Generationen fehlen. Atavismus kann bei Pflanzen, Tieren oder Menschen auftreten.

Im übertragenden Sinn wird Atavismus zudem verwendet, um eine Auffassung oder ein Verhalten zu beschreiben, das einem veralteten Weltbild entspricht.

Das Substantiv ist auf das lateinische atavus (Großvater des Urgroßvaters, Urahne) zurückzuführen.

Trotz fortgeschrittener Emanzipation kehren viele junge Familien zum Atavismus des geldverdienenden Vaters und der fürsorglichen Hausfrau zurück.

Ich glaube nicht an die Genialität, auch nicht bei Künstlern. Ich arbeite gern im Kollektiv. Genialität, das ist eine Art Atavismus. Es geht darum, gemeinsam etwas zu erreichen.
Chris Dercon, „Veränderung tut immer weh“, Der Tagesspiegel, 26.04.2015

Offenbar mutieren liebende Eltern, kaum haben sie ihren eigenen Nachwuchs abgeliefert, zu Rasern, die auf den Nachwuchs anderer keine Rücksicht nehmen. Ein Atavismus zur Erhaltung der eigenen Gene?
Mark Spörrle, Wieso gibt es vor den Hamburger Schulen keine „Kiss & Ride“-Parkplätze für Eltern?, DIE ZEIT Nº 38/2014

Kostenlos abonnieren und jeden Tag ein neues Fremdwort lernen

Erhalten Sie mit unserem kostenlosen Newsletter jeden Morgen das Wort des Tages zugeschickt. Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.


Weitere interessante Wörter:

Charisma - Das Substantiv Charisma bezeichnet im allgemeinen Sprachgebrauch die besondere...

Souveränität - Das Substantiv Souveränität (die) bezeichnet: die Überlegenheit...

kollektiv - Das Adjektiv kollektiv bedeutet „gemeinschaftlich“ bzw. „mit vielen...

Fasson - Die Fasson ist im eigentlichen Sinne die Passform oder der Schnitt von...

perfide - Das Adjektiv perfide (seltener: perfid) bedeutet "niederträchtig" beziehungsweise...