TIPP: Navigieren Sie mit den ← Pfeiltasten → zwischen Artikeln!

Empathie

Das Substantiv Empathie bedeutet „Einfühlungsvermögen“. Es beschreibt somit die Bereitschaft und die Fähigkeit einer Person, sich in Lage, Einstellung und emotionale Befindlichkeit einer anderen Person einzufühlen.

Ein nicht selten gebrauchter, allerdings besser zu vermeidender Ausdruck ist die „Fähigkeit zur Empathie“; ein gutes Beispiel für einen Pleonasmus.

Seinen Weg ins Deutsche hat der Begriff über das gleichbedeutende englische empathy gefunden, welches auf das spätgriechische empátheia (Leidenschaft, mittlerweile aber auch Boshaftigkeit) zurückgeht und erstmals bei der Übersetzung der Werke deutscher Philosophen wie Siegmund Freud oder Theodor Lipps ins Englische verwendet wurde.

Empathie ist einer der Grundpfeiler menschlichen Zusammenlebens.

Ein Mensch ohne Empathie ist auf ein – oft komplexes – Gerüst aus Regeln angewiesen, um ein funktionierendes Mitglied der Gesellschaft sein zu können.

Die konstruktive Lösung von Konflikten wird durch Empathie erst ermöglicht, wenigstens aber deutlich vereinfacht.

Kostenlos abonnieren und jeden Tag ein neues Fremdwort lernen

Erhalten Sie mit unserem kostenlosen Newsletter jeden Morgen das Wort des Tages zugeschickt. Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.


Weitere interessante Wörter:

Kontext - Das Substantiv Kontext wird häufig als Synonym für "Zusammenhang" verstanden....

Kakophonie - Die Kakophonie bezeichnet eine schlecht klingende Folge von Lauten, also...

Interdependenz - Das Substantiv Interdependenz bedeutet "gegenseitige Abhängigkeit". Entsprechend...

agnostisch - Das Adjektiv agnostisch beschreibt eine Person als den Agnostizismus vertretend,...

Skeuomorphismus - Ein Skeuomorphismus ist ein Objekt, das in seiner Gestaltung ein anderes...