TIPP: Navigieren Sie mit den ← Pfeiltasten → zwischen Artikeln!

exorbitant

Das bildungssprachliche Adjektiv exorbitant bedeutet so viel wie „außerordentlich“, „gewaltig“, „enorm“ oder „außerhalb der Maßstäbe“.

Gegenwörter zu exorbitant sind „üblich“ oder „normal“.

Das Adjektiv wurde im 18. Jahrhundert aus dem Französischen entlehnt. Es ist auf das lateinische exorbitans, Partizip Präsens des Verbs exorbitare (von der Bahn, vom rechten Weg abweichen), zu lateinisch orbita (Orbit) zurückzuführen.

Die Zinssätze der Bank sind exorbitant hoch.

Bei der exorbitanten Hitze fällt es den Sportlern sichtlich schwer, die angestrebten, exorbitanten Leistungen zu vollbringen.

Unternehmen verlangen die Preise, von denen sie glauben, dass ihre Kunden sie für gerechtfertigt halten. Auf die Spitze getrieben wird dieser Mechanismus auf den Wein- und Kunstmärkten, wo sich nicht nur exorbitante Werte, sondern auch absurde Regeln eingebürgert haben.
Harald Willenbrock, Weshalb ist ein Haarschnitt für Damen teurer als einer für Herren?, Brandeins, 02/2011

Kostenlos abonnieren und jeden Tag ein neues Fremdwort lernen

Erhalten Sie mit unserem kostenlosen Newsletter jeden Morgen das Wort des Tages zugeschickt. Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.


Weitere interessante Wörter:

Kontext - Das Substantiv Kontext wird häufig als Synonym für "Zusammenhang" verstanden....

Sanierung - Das Substantiv Sanierung bezeichnet im Allgemeinen eine Instandsetzung,...

Diskrepanz - Das Substantiv "Diskrepanz" bedeutet soviel wie Widersprüchlichkeit bzw....

Offerte - Eine Offerte ist umgangssprachlich ein Angebot bzw. in der Kaufmannssprache...

suggerieren - Das Verb suggerieren entstammt dem lateinischen suggerere, was übersetzt...