TIPP: Navigieren Sie mit den ← Pfeiltasten → zwischen Artikeln!

frenetisch

Das Adjektiv frenetisch bedeutet „rasend“, „irrsinnig“, „leidenschaftlich“. Es bezieht sich in der Regel auf Ausbrüche der Begeisterung, etwa Jubel oder Applaus.

In den deutschen Sprachgebrauch wurde es zunächst als medizinischer Ausdruck für „geisteskrank“ aus dem gleichbedeutenden lateinischen phreneticus übernommen.

Seine Interpretation des Shakespear Dramas „Romeo und Julia“, bei dem er als einziger Schauspieler alle Rollen übernahm, wurde vom Publikum mit frenetischem Beifall gefeiert.

Nachdem das letzte Rollo nach oben gestemmt wurde, beendet mein kleiner Drecksack seine Show und manch einer jubelt frenetisch. Zwei, drei Dank ausdrückende Knickse später, hat sich es Luigi wieder auf meinen Schultern gemütlich gemacht.
Garmonbozia (2011), Mein Affe und ich, Neon.de.

Kostenlos abonnieren und jeden Tag ein neues Fremdwort lernen

Erhalten Sie mit unserem kostenlosen Newsletter jeden Morgen das Wort des Tages zugeschickt. Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.


Weitere interessante Wörter:

polarisieren - Das Verb polarisieren bedeutet bildungssprachlich "Gegensätze schaffen",...

Tenor - Tenor (der) ist eines der sehr seltenen Wörter im deutschen Sprachschatz,...

avisieren - Das Verb avisieren bedeutet "ankündigen". Avisiert werden kann etwa...

pasteurisieren - Das Verb pasteurisieren bezeichnet das Ausüben eines technologischen Prozesses,...

filibustern - Das Verb filibustern bedeutet „Zeit schinden“ oder „hinauszögern“. Es...