TIPP: Navigieren Sie mit den ← Pfeiltasten → zwischen Artikeln!

indifferent

Das Adjektiv indifferent bedeutet „gleichgültig“, „unbestimmt“, „teilnahmslos“ oder „unentschieden gegenüber mehreren Möglichkeiten“.

Darüber hinaus wird der Begriff in der Chemie bzw. Medizin verwendet. Hier beschreibt indifferent Stoffe ohne spezifische Wirkung. Häufig wird auch das Synonym „neutral“ genutzt.

Über das gleichbedeutende, französische indifférent, welches auf das lateinische indifferens (sich nicht unterscheidend, gleichgültig) zurückgeht, gelang das Adjektiv im 17. Jahrhundert in den deutschen Sprachgebrauch.

In politischen Diskussionen wirke ich des Öfteren indifferent, da mir die nötigen Informationen fehlen, um mir eine konkrete Meinung zu bilden.

In einer Versuchsreihe für neue Medikamente werden neben dem wirklichen Medikament auch Placebos ausgegeben. Diese werden aufgrund der enthaltenen, indifferenten Stoffe oft auch als Leerpräparate bezeichnet.

Einige Studien stellten einen positiven Zusammenhang fest zwischen dem Anteil der Frauen in Führungspositionen in einem Unternehmen und seinen wirtschaftlichen Kennzahlen. Andere Studien widerlegten dies – und wieder andere seien völlig indifferent.
Tina Groll, Debatte über Frauenquote verändert in Chefetagen wenig, Zeit Online, 21. Januar 2015

Kostenlos abonnieren und jeden Tag ein neues Fremdwort lernen

Erhalten Sie mit unserem kostenlosen Newsletter jeden Morgen das Wort des Tages zugeschickt. Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.


Weitere interessante Wörter:

idiosynkratisch - Im Allgemeinen bedeutet das Adjektiv idiosynkratisch „spezifisch“ oder...

volatil - Das Adjektiv volatil bedeutet "beweglich", "unstetig" oder "flüchtig"...

Kausalität - Das Substantiv Kausalität bezeichnet im allgemeinen Sprachgebrauch und...

Korrelation - Eine Korrelation ist eine wechselseitige Beziehung, meint also die gegenseitige...

Polygamie - Polygamie (die) bedeutet "Vielehe", also die Ehe mit mehreren Partnern...