TIPP: Navigieren Sie mit den ← Pfeiltasten → zwischen Artikeln!

klandestin

Das bildungssprachliche klandestin bedeutet so viel wie „unbeobachtet“, „im Verborgenen befindlich“ oder „geheim gehalten“. Der Begriff kann sowohl als Adjektiv als auch als Adverb gebraucht werden.

„Heimlich“, „diskret“ oder „geheim“ können als Synonyme für klandestin verwendet werden.

Klandestin ist auf das französische clandestin, beziehungsweise das lateinische clandestinus (heimlich) zurückzuführen.

Klandestin, ohne sich vom Gastgeber zu verabschieden, verließ er die Party.

Allerdings beschränkten sich ihre Aktivitäten, bis auf eine Demonstration gegen „linke Gewalt“ in Lichtenberg Ende September mit 60 Teilnehmern, lediglich auf klandestin organisierte Minikundgebungen und der Teilnahme an anderen rechten Aufmärschen.
Theo Schneider, Berlin: Neonazis wollen vor Brandenburger Tor auflaufen, Zeit Online, 12.02.2014

Kostenlos abonnieren und jeden Tag ein neues Fremdwort lernen

Erhalten Sie mit unserem kostenlosen Newsletter jeden Morgen das Wort des Tages zugeschickt. Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.


Weitere interessante Wörter:

Hysterie - Im Allgemeinen stellt das Substantiv Hysterie eine möglicherweise abwertend...

respektive - Die Konjunktion respektive  wird heute vornehmlich als Synonym zu "beziehungsweise"...

Assoziieren - Das bildungssprachliche Verb assoziieren meint das Aufstellen und Verknüpfen...

Latenz - Das Substantiv Latenz (die) bedeutet „Verstecktheit“, „Verborgenheit“...

larmoyant - Das bildungssprachliche Adjektiv larmoyant bedeutet so viel wie „weinerlich“...