TIPP: Navigieren Sie mit den ← Pfeiltasten → zwischen Artikeln!

Status quo

Der Ausdruck Status quo (der) meint heute den „gegenwärtigen Zustand“.

Vom Status quo spricht man also im Allgemeinen dann, wenn man den aktuellen Stand der Dinge meint. Insbesondere sind damit auch die aktuellen rechtlichen oder wirtschaftlichen Gegebenheiten gemeint.

Oft impliziert der Begriff, dass der aktuelle Zustand problembehaftet ist, es aber auch keine einfache Lösung gibt.

Status Quo leitet sich aus der lateinischen Rechtssprache ab. In statu quo ante bedeutete hier „im vorherigen Zustand“.

Es hilft nichts, in blinden Aktionismus auszubrechen. Zunächst müssen wir präzise den Status quo erfassen. Eine Route kann – im wörtlichen wie im übertragenen Sinne – nur dann geplant werden, wenn man sowohl das Ziel als auch den Ausgangspunkt genau definieren kann.

Im Spannungsverhältnis zwischen Taiwan und der Volksrepublik China ist in naher Zukunft keine Abweichung vom – relativ stabilen – Status Quo zu erwarten

Dietmar Schäfer, Vorsitzender der Arge Automotive Zulieferindustrie, fasst den Status quo in einem Satz zusammen: »Wir fahren gerade voll gegen die Wand.«
– Stefan Schlögl (2009), Voll gegen die Wand, Die Zeit, 30.04.2009.

Kostenlos abonnieren und jeden Tag ein neues Fremdwort lernen

Erhalten Sie mit unserem kostenlosen Newsletter jeden Morgen das Wort des Tages zugeschickt. Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.


Weitere interessante Wörter:

verifizieren - Das schwache Verb verifizieren bedeutet "die Wahrheit oder Richtigkeit...

Avantgarde - Die Avantgarde bezeichnet die Gruppe von Vorreitern auf einem Gebiet (meist...

insistieren - Das Verb insistieren bedeutet, auf etwas zu bestehen oder zu beharren,...

Minorität - Das Substantiv Minorität (die) bedeutet "Minderheit", "Minderzahl" oder...

Euphorie - Euphorie (die) ist im Allgemeinen ein Zustand unbändiger Freude, d.h....