TIPP: Navigieren Sie mit den ← Pfeiltasten → zwischen Artikeln!

dito

Das Adverb dito bedeutet „ebenso“ oder „gleichfalls“.  Es bezieht sich dabei stets auf das vorher Genannte bzw. Gesagte und drückt etwa im persönlichen Dialog Zustimmung und Unterstützung der Aussage des vorherigen Sprechers aus:

– „Ich empfinde diese Verschwendung von Steuergeldern unerhört.“
– „Dito! Da muss sich etwas ändern.“

Auch anstelle des auf Glückwünsche etc. folgende „gleichfalls“ kann dito verwendet werden, jedoch hat es zuweilen einen leicht flapsigen Unterton:

– „Unsere Wege trennen sich hier, also alles Gute für die Zukunft!“
– „Dito!“

Schließlich kann Bezug auf einen Teil der vorherigen Aussage genommen werden um diese auf den aktuellen Sachverhalt oder Gesprächsgegenstand anzuwenden:

Sein Vater ist Lehrer, die Mutter dito.

Sie kritisierte den ersten Punkt der Agenda scharf, dito den dritten und vierten.

Kostenlos abonnieren und jeden Tag ein neues Fremdwort lernen

Erhalten Sie mit unserem kostenlosen Newsletter jeden Morgen das Wort des Tages zugeschickt. Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.


Weitere interessante Wörter:

salomonisch - Das Adjektiv salomonisch bedeutet "weise" und beschreibt etwa besonders...

a priori - A priori bedeutet im deutschen Sprachgebrauch heute "von vornherein" oder...

kontradiktorisch - Das Adjektiv kontradiktorisch leitet sich aus den beiden lateinischen Begriffen...

Status quo - Der Ausdruck Status quo (der) meint heute den "gegenwärtigen Zustand". Vom...

Expletiv - Ein Expletiv (das) ist ein für den Sinn eines Satzes entbehrliches Füllwort....