TIPP: Navigieren Sie mit den ← Pfeiltasten → zwischen Artikeln!

renitent

Das Adjektiv renitent bedeutet „widerspenstig“, „aufsässig“ und beschreibt eine sich auflehnende Haltung bzw. sich Wünschen, Regeln oder Befehlen widersetzendes Verhalten. Gebraucht wird der Begriff insbesondere in Bezug auf Untergebene und Kinder.

Ursprung des Ausdrucks ist das lateinische reniti (sich widersetzen). Den Weg ins Deutsche hat er über das französische rénitent (ebenfalls: widerspenstig) gefunden.

Sein renitentes Verhalten führte schließlich zu einem vorläufigen Ausschluss vom Unterricht. So mancher Lehrer zeigte sich darüber sehr erleichtert.

Jack hat vor Jahren den Kontakt zu seinem Dad abgebrochen. Entsprechend erstaunt ist dieser, als er aus gut unterrichteten Geheimdienstquellen erfährt, dass sein renitenter Spross in einem russischen Hochsicherheitsgefängnis sitzt.
Andreas Busche (2013), „Stirb langsam“ ist tot, ZEIT ONLINE.

Kostenlos abonnieren und jeden Tag ein neues Fremdwort lernen

Erhalten Sie mit unserem kostenlosen Newsletter jeden Morgen das Wort des Tages zugeschickt. Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.


Weitere interessante Wörter:

Brüskieren - Das Verb brüskieren bedeutet, jemanden in unhöflicher, kränkender und...

Laissez faire - Laissez faire bedeutet sinngemäß übersetzt "machen lassen" oder "laufen...

konventionell - Das Adjektiv konventionell bedeutet "förmlich", "gebräuchlich", "herkömmlich"...

adäquat - Das Adjektiv adäquat bedeutet „entsprechend“ oder „angemessen“. Der...

Filius - Das bildungssprachliche Substantiv Filius wird im scherzhaften Sinne als...