Affinität

Das Substantiv die Affinität bedeutet im weitesten Sinne „Wesensverwandtschaft“, „Beziehung“ oder „Verbindung“. Das Gegenteil ist die „Aversion„.

Das Fremdwort findet eine derart umfassende Verwendung in unterschiedlichsten Bereichen, wie zum Beispiel der Geometrie, der Chemie, der Linguistik, dem Rechtswesen, aber zugleich auch der Marktforschung oder auch der Soziologie oder der Philosophie, dass nur beispielhaft auf die Bedeutung im Volksmund eingegangen werden kann.

Besonders häufig wird Affinität in unserem allgemeinen Sprachgebrauch verwendet, wenn zum Ausdruck gebracht werden soll, dass jemand in einer sehr engen Beziehung zu etwas oder jemandem steht oder eine starke Verbindung zu einer Sache oder einer Person verspürt.

Das Wort stammt von dem lateinischen Affinitas ab, was übersetzt „Schwägerschaft“ heißt.

Verwendungsbeispiele

Der Virtuose besaß schon im Kindesalter eine hohe Affinität zu klassischer Musik.

Das Paar lernte sich kennen, weil beide eine große Affinität für japanische Kunst haben.

Die geometrischen Abbildungen sind affin. 

Kostenlos abonnieren und jeden Tag ein neues Fremdwort lernen

Erhalten Sie mit unserem kostenlosen Newsletter jeden Morgen das Wort des Tages zugeschickt. Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Ihre Daten werden nicht zu Werbezwecken an Dritte weitergegeben.


Weitere interessante Wörter:

Niveau - Das Substantiv Niveau (das) bedeutet "Grad", "Stufe", "Rang" oder "Level". Die...

ad hoc - Die lateinische Phrase ad hoc, deren wortwörtliche Bedeutung "zu diesem,...

philanthropisch - Das Adjektiv philanthropisch entstammt dem griechischen philánthrōpos...

präskriptiv - Das Adjektiv präskriptiv bedeutet "vorschreibend" oder "festlegend"....

Mé­nage-à-trois - Eine Mé­nage-à-trois ist eine Dreierbeziehung, d.h. eine Liebes- oder...