TIPP: Navigieren Sie mit den ← Pfeiltasten → zwischen Artikeln!

Aversion

Aversion entstammt dem lateinischen aversio (abwenden) und wird im heutigen Sprachgebrauch als Abneigung oder Widerwille interpretiert. Das Wort wird häufig verwendet, um etwas mehr als nur eine Abneigung zu beschreiben, somit kann Aversion auch als Synonym für Hass oder Feindseligkeit interpretiert werden.

Unter ihrer Aversion gegen Brotdosen aus Kunststoff hatten auch ihre Kinder in der Schule zu leiden, die wegen der unpraktischen Holzkisten für das Pausenbrot den Spott der anderen auf sich zogen.

Primus versucht gar nicht erst, seine Aversion in Watte zu packen: „Sehr oft wird bei „Öko-Test“ nach belastenden Stoffen gesucht. Das ist die einzige Untersuchung, die stattfindet. Der Verbraucher, der dann liest , „Öko-Test“: gut‘, geht sicher davon aus, dass das Produkt auch in der Wirkweise untersucht wurde und nicht nur auf Schadstoffe. Werden Schadstoffe gefunden, wird das Produkt oft undifferenziert abgewertet. Gesetzliche Grenzwerte finden keine Berücksichtung. Das ist in der Methodik ziemlich dünn.“
– Peter Laudenbach (2008), Angst essen Orientierung auf, brand eins 04/2008.

Kostenlos abonnieren und jeden Tag ein neues Fremdwort lernen

Erhalten Sie mit unserem kostenlosen Newsletter jeden Morgen das Wort des Tages zugeschickt. Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.


Weitere interessante Wörter:

Ressentiment - Ressentiment (das) bedeutet "heimlicher Groll". Die Aussprache folgt dem...

Antonym - Ein Antonym (das) ist das Gegenwort oder auch Oppositionswort zu einem...

haptisch - Das Adjektiv haptisch hat seinen Ursprung im griechischen haptikos (greifbar)...

honorieren - Das Verb honorieren wurde aus dem Lateinischen überführt, wo das Wort...

filibustern - Das Verb filibustern bedeutet „Zeit schinden“ oder „hinauszögern“. Es...