TIPP: Navigieren Sie mit den ← Pfeiltasten → zwischen Artikeln!

in­t­rin­sisch

Das Adjektiv intrinsisch bedeutet „von innen heraus“ oder „einer Sache inne wohnend“.

Der Begriff beschreibt damit Zustände, Sachverhalte oder Vorgänge, die von innen her, also aus eigenem Antrieb erfolgen oder hervorgerufen werden. Das geläufigste Beispiel ist die intrinsische Motivation, die unabhängig von äußeren Einflüssen, z.B. aus dem Drang zur Selbstverwirklichung oder dem Streben nach persönlichen Idealen entsteht.

Intrinsisch“ entstammt dem lateinischen intrinsecus (innerlich).

Die äußeren und familiären Zustände ließen keine Anhaltspunkte zu dieser Tat zu. So musste von rein intrinsischen Motiven ausgegangen werden, was das Strafmaß wiederum erhöhte.

Da sah man den Arbeiter als Produktivkraft, bloßes Instrument, das einfach nur effizient eingesetzt werden musste – Anweisungen geben, Umsetzung kontrollieren, fertig. Zuckerbrot und Peitsche galt da schon als subtile Methode. Heute ist die Rede von intrinsischer Motivation, von wertschätzender Kommunikation, von emotionaler oder gar spiritueller Intelligenz.
– Thomas Vasek, Inflation der Anerkennung, brand eins 05/2011.

Kostenlos abonnieren und jeden Tag ein neues Fremdwort lernen

Erhalten Sie mit unserem kostenlosen Newsletter jeden Morgen das Wort des Tages zugeschickt. Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.


Weitere interessante Wörter:

ex­t­rin­sisch - Das Adjektiv extrinsisch entstammt dem lateinischen extrinsecus (von außen)...

unartikuliert - Das Adjektiv unartikuliert bedeutet "nicht in klare Worte gefasst". Es...

introvertiert - Das Adjektiv introvertiert bedeutet "nach innen gerichtet/gekehrt" und...

immanent - Das Adjektiv immanent leitet sich vom lateinischen immanens bzw. immanere...

Impetus - Das bildungssprachliche Substantiv Impetus bezeichnet einen inneren oder...