Korrespondenz

Das Substantiv die Korrespondenz bedeutet zumeist „Schriftverkehr“. Umgangssprachlich wird Korrespondenz auch zuweilen als Begriff für eine mündliche Rücksprache verwendet. Das entsprechende Verb ist „korrespondieren“.

In einer Korrespondenz haben Personen eine schriftliche Kommunikation miteinander bestehen. Heute korrespondieren Menschen häufig in virtueller Form miteinander. Aber auch der Briefwechsel wird als Korrespondenz bezeichnet. Als Korrespondenz gilt ebenso das Nachrichtenmaterial für die Presse.

Ihre Wortherkunft hat die Korrespondenz im Lateinischen, sie kommt von correspondentia (gegenseitige Beantwortung).

Verwendungsbeispiele

Unsere Korrespondenz fand ausschließlich per Mail statt.

Aus der Korrespondenz ging hervor, dass der Anwalt keine Chancen mehr sah, den Prozess zu gewinnen.

Wenden Sie die entsprechenden Muster an und Ihre geschäftlichen Korrespondenzen werden fehlerfrei sein.

 

Kostenlos abonnieren und jeden Tag ein neues Fremdwort lernen

Erhalten Sie mit unserem kostenlosen Newsletter jeden Morgen das Wort des Tages zugeschickt. Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Ihre Daten werden nicht zu Werbezwecken an Dritte weitergegeben.


Weitere interessante Wörter:

Mé­nage-à-trois - Eine Mé­nage-à-trois ist eine Dreierbeziehung, d.h. eine Liebes- oder...

Kommilitonen - Das Substantiv Kommilitonen ist der Plural von "Kommilitone" beziehungsweise...

respektive - Die Konjunktion respektive  wird heute vornehmlich als Synonym zu "beziehungsweise"...

insistieren - Das Verb insistieren bedeutet "auf etwas bestehen", "auf etwas beharren". Wer...

Armageddon - Das Substantiv Armageddon (das) ist ein Name und bedeutet so viel wie "endzeitlicher...