TIPP: Navigieren Sie mit den ← Pfeiltasten → zwischen Artikeln!

akut

Das Adjektiv akut stammt von dem lateinischen Wort acutus ab, was soviel wie „scharf“ oder „spitz“ bedeutet.  Heute wird es im Deutschen für einen Zustand oder Sachverhalt verwendet, der im Augenblick herrschend ist bzw. der brennend, unmittelbar oder vordringlich vorliegt. Weitere mögliche Synonyme sind „aktuell“, „dringend“ oder „momentan“.

Im Kontext der Medizin wird als akut ein Krankheitszustand beschrieben, der unvermittelt auftritt und/oder schnell und heftig verläuft. Außerhalb der medizinischen Verwendung kann der Begriff auch im Bezug auf andere dringende oder andauernde Sachverhalte gebraucht werden.

Die damalige Frage der Giftmüllentsorgung ist auch heute noch akut.

Ein akutes Beispiel für das Problem der Jugendkriminalität sind die Überfälle in der jüngsten Vergangenheit durch Minderjährige.

Als 2007, vor Einführung von Chatter, durch das Versehen eines Salesforce.com-Mitarbeiters eine Kundenliste kopiert wurde, die Kontakt- und Fimennamen enthielt, Mailadressen und Telefonnummern, gab es danach zahlreiche Phishing-Angriffe auf Sales-force.com-Kunden. Die Frage bleibt akut: Vertraue ich der eigenen IT-Abteilung oder der eines anderen Unternehmens?
– Christoph Koch, Facebook fürs Büro, brand eins 03/2012.

Kostenlos abonnieren und jeden Tag ein neues Fremdwort lernen

Erhalten Sie mit unserem kostenlosen Newsletter jeden Morgen das Wort des Tages zugeschickt. Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.


Weitere interessante Wörter:

Manko - Ein Manko ist ein Zustand, der vorliegt, wenn etwas in einem Sachverhalt...

suggerieren - Das Verb suggerieren entstammt dem lateinischen suggerere, was übersetzt...

kompatibel - Das Adjektiv kompatibel hat seinen Ursprung im lateinischen Wort compati...

medial - Das Wort medial kann verschiedene Bedeutungen annehmen. Am häufigsten...

a priori - A priori bedeutet im deutschen Sprachgebrauch heute "von vornherein" oder...