Apotheose

Der Begriff Apotheose bezeichnet ursprünglich die „Vergöttlichung eines Menschen“. Ein Mensch wird also in einen göttlichen Rang gehoben oder als Gott angesehen. Mittlerweile sind aber auch „Überhöhung“ oder „Verherrlichung“ Synonyme von Apotheose.

Die Apotheose spielte in der Antike eine große Rolle. So wurden bedeutende Persönlichkeiten noch zu Lebzeiten in den Stand von Göttern erhoben. Ein Beispiel für eine solche Person ist Julius Caesar als römischer Herrscher. Nach seinem gewaltsamen Tod wurde der Name Caesar Teil des Titels des jeweiligen Herrschers im römischen Reich. Die Begriffe Kaiser und Zar leiten sich ebenfalls von Caesar ab. Die Apotheose des Julius Caesar wird in diesen Bezeichnungen deutlich.

Der Begriff Apotheose geht auf das lateinische Wort apoteosis zurück, was ebenfalls Vergöttlichung bedeutet.

Viele Persönlichkeiten der Geschichte wurden per Apotheose jeder Kritik entrückt.

Kostenlos abonnieren und jeden Tag ein neues Fremdwort lernen

Erhalten Sie mit unserem kostenlosen Newsletter jeden Morgen das Wort des Tages zugeschickt. Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Ihre Daten werden nicht zu Werbezwecken an Dritte weitergegeben.


Weitere interessante Wörter:

fulminant - Das Adjektiv fulminant bedeutet "großartig", "imposant" oder "überwältigend". Als...

Thesaurus - Der Begriff Thesaurus stammt ursprünglich vom griechischen Wort thēsaurós...

Despot - Ein Despot (bzw. eine Despotin) ist ein Gewaltherrscher, der absolut herrscht...

Eremit - Ein Eremit ist ursprünglich eine Person, die in Abgeschiedenheit lebt...

Demagoge - Ein Demagoge ist ein Volksaufhetzer, eine Person also, die mittels öffentlicher...