dysfunktional

Das Adjektiv dysfunktional drückt aus, dass etwas über unzureichende oder fehlende Funktionen verfügt. Die Sache oder der Zustand ist somit unpraktisch und unzweckmäßig.

Das Antonym zu dysfunktional ist „funktional“.

Abgeleitet wurde das Adjektiv vom Substantiv „Dysfunktion“. Das griechische Präfix dys- bedeutet „falsch“ oder „schlecht“, das lateinische functio wird mit „Leistung“, „Durchführung“ übersetzt.

Ich möchte das Telefon reklamieren. Es ist dysfunktional, die Anruftaste reagiert nicht.

Nach der sechsten Trennung in einem Jahr erklärte der Psychologe dem Patienten, er zeige ein dysfunktionales Beziehungsmuster.

„Als Rudd in der vorigen Woche sein Amt entnervt hinschmiss, ging Gillard noch einen Schritt weiter, indem sie den Regierungsstil ihres früheren Vorgesetzten öffentlich als „chaotisch“ und „dysfunktional“ geißelte.“
Jörg Schmilewski, Julia Gillard: Australiens Premier siegt und verliert doch, Die Zeit, 27.02.2012.

 

Kostenlos abonnieren und jeden Tag ein neues Fremdwort lernen

Erhalten Sie mit unserem kostenlosen Newsletter jeden Morgen das Wort des Tages zugeschickt. Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Ihre Daten werden nicht zu Werbezwecken an Dritte weitergegeben.


Weitere interessante Wörter:

Antonym - Ein Antonym (das) ist das Gegenwort oder auch Oppositionswort zu einem...

differenziert - Das Adjektiv differenziert bedeutet "fein (bis ins äußere) abgestuft"...

Anachronismus - Ein Anachronismus (der) ist etwas nicht Zeitgemäßes, also (vom Fortschritt)...

konstituieren - Das Verb konstituieren bedeutet "ins Leben rufen", "sich grundlegend organisieren"...

Manko - Ein Manko ist ein Zustand, der vorliegt, wenn etwas in einem Sachverhalt...