explorativ

Das Adjektiv explorativ bedeutet „erforschend“, „erkundend“ oder „untersuchend“.

Damit etwas explorativ sein kann, muss etwas für den Handelnden Neues vor ihm liegen. Der bildungssprachliche Ausdruck wird in vielen verschiedenen Feldern regelmäßig genutzt.

Explorativ geht auf das lateinische explorare (erforschen) zurück.

Exploratives Verhalten bei Kindern ist ausgesprochen normal sowie wünschenswert und entsprechend sollte das Fehlen desselben Eltern stutzig machen.

Der Erdölkonzern sandte ein zehnköpfiges Team mit einer mobilen Bohrstation aus, um explorativ nach Öl zu bohren.

Wenngleich seine Einstiegsversuche in die Höhle von Außenstehenden als gescheitert wahrgenommen wurden, bestand er darauf, dass sie vor allem explorativer Natur waren.

Kostenlos abonnieren und jeden Tag ein neues Fremdwort lernen

Erhalten Sie mit unserem kostenlosen Newsletter jeden Morgen das Wort des Tages zugeschickt. Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Ihre Daten werden nicht zu Werbezwecken an Dritte weitergegeben.

Ja, ich möchte täglich eine E-Mail mit einer neuen Fremdworterklärung erhalten. Bis zu zwei Werbeanzeigen in der E-Mail sind in Ordnung. Ich habe die Datenschutzhinweise zur Kenntnis genommen und finde diese annehmbar. Mir ist bekannt, dass die Datenverarbeitung bei einem Dienstleister in den USA erfolgt. Mir ist bekannt, dass ich meine Einwilligung jederzeit widerrufen kann, indem ich mich aus dem Verteiler abmelde (ein Link dazu findet sich in jeder E-Mail).

Weitere interessante Wörter:

ad hoc - Die lateinische Phrase ad hoc, deren wortwörtliche Bedeutung "zu diesem,...

affektiert - Das Adjektiv affektiert bedeutet "gekünstelt", "geziert" und beschreibt...

Novität - Das Substantiv Novität (die) bezeichnet etwas neues oder neuartiges. Vor...

Aspirant - Ein Aspirant ist im heutigen deutschen Sprachgebrauch in erster Linie ein...

Prospektion - Der Begriff Prospektion mein im Kontext der Archäologie das Auf- und Untersuchen...