kolportieren

Das schwache Verb kolportieren bedeutet „Gerüchte verbreiten“, meint also das Weiterverbreiten unwahrer oder ungesicherter Behauptungen und Halbwahrheiten.

Kolportieren gelangte über das französische Kolportage (Hausierhandel) ins Deutsche. Vertrieben wurde bei diesem Hausiererhandel mit besonderem Vorzug minderwertige Literatur. Der Ursprung des Begriffs findet sich schließlich im lateinischen comportare (zusammentragen, liefern, tragen, bringen).

Aussprache

Hörbeispiel: Lautsprechersymbol Aussprache anhören
Lautschrift (IPA): [kɔlpɔʁˈtiːʁən]

Verwendungsbeispiele

Die Regenbogenpresse kolportierte ungeniert Details aus seinem Privatleben.

Es wird derzeit dezent kolportiert, dass die Wahlergebnisse nicht auf rechtmäßigem Wege zustande gekommen seien.

Die Ehre ihres Besuches hatte sein Ansehen noch gemehrt, allenthalben wurde dieses Ereignis kolportiert und endlos erörtert. Und wie immer in solchen Fällen fantasievoll ausgeschmückt.
Wolfgang Müller (2012), Lebensgeschichte, ZEITmagazin, 16.5.2012 Nr. 21.

Kostenlos abonnieren und jeden Tag ein neues Fremdwort lernen

Erhalten Sie mit unserem kostenlosen Newsletter jeden Morgen das Wort des Tages zugeschickt. Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Ihre Daten werden nicht zu Werbezwecken an Dritte weitergegeben.


Weitere interessante Wörter:

verifizieren - Das schwache Verb verifizieren bedeutet "die Wahrheit oder Richtigkeit...

avisieren - Das Verb avisieren bedeutet "ankündigen". Avisiert werden kann etwa...

exponieren - Das Verb exponieren lässt sich am ehesten als "aussetzen" übersetzen....

Paraphrasieren - Das Verb paraphrasieren meint in der Sprachwissenschaft "etwas in eigenen...

Euphorie - Euphorie (die) ist im Allgemeinen ein Zustand unbändiger Freude, d.h....