Marginalie

Marginalien (die) sind an den Rand von Buchseiten gedruckte (oder per Hand geschriebene) Anmerkung, Hinweise, Notizen etc., die außerhalb des eigentliches Textes stehen und etwa zusätzliche Informationen zum besseren Textverständnis liefern.

Im allgemeinen Sprachgebrauch kommt der Begriff häufiger im übertragenen Sinne vor und beschreibt eine Belanglosigkeit, also einen Vorgang oder eine Angelegenheit von nur nebensächlicher Bedeutung.

Ursprung des Ausdrucks ist das lateinische margo (Grenze, Buchrand).

Aussprache

Hörbeispiel: Lautsprechersymbol Aussprache anhören
Lautschrift (IPA): [maʁɡiˈnaːli̯ə]

Verwendungsbeispiele

Das klang für mich nach einer Marginalie, der ich keine weitere Bedeutung zumaß. Ich wusste nicht, dass dir die Angelegenheit so wichtig ist.

Die Empörung jetzt mag noch so groß sein, historisch betrachtet ist der Vorgang eine Marginalie.

An dem Lehrbuch schätze ich besonders die hilfreichen Marginalien, die Fachwörter erklären und Hintergrundwissen liefern.

Kostenlos abonnieren und jeden Tag ein neues Fremdwort lernen

Erhalten Sie mit unserem kostenlosen Newsletter jeden Morgen das Wort des Tages zugeschickt. Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Ihre Daten werden nicht zu Werbezwecken an Dritte weitergegeben.


Weitere interessante Wörter:

Quisquilie - Das bildungssprachliche Substantiv Quisquilie (die) bezeichnet eine Angelegenheit...

assimilieren - Das Verb assimilieren bedeutet "angleichen", "anpassen". Im allgemeinen...

ad acta - Die Redewendung ad acta bedeutet sinngemäß, dass etwas abgelegt (zu den...

marginal - Inhalt: Bedeutung Aussprache Verwendungsbeispiele Steigerung...

trivial - Inhalt: Bedeutung Aussprache Verwendungsbeispiele Steigerung...