Pheromon

Ein Pheromon (das) ist ein vom Körper oder von Pflanzen produzierter Duft- oder Botenstoff. Pheromone dienen insbesondere im Reich der Insekten der Kommunikation untereinander, etwa um Paarungsbereitschaft anzuzeigen oder innerhalb eines Schwarms den anderen Schwarmmitgliedern den Weg zurück zum Nest oder zu anderen Orten zu weisen.

Auch unter Säugetieren und sogar beim Menschen ist die Wirkung von Pheromonen nachgewiesen, die hier etwa Verhaltensreflexe (wie das instinktive Aufsuchen der Mutterbrust bei menschlichen Säuglingen) auslösen und Emotionen beeinflussen können.

Der Begriff entstand aus einer Zusammensetzung der altgriechischen Wörter pherein (überbringen) und horman (antreiben, erregen).

Bienen verhalten sich normalerweise ruhig und verhalten sich auch in unmittelbarer Nähe zu anderen Lebewesen friedlich. Werden sie jedoch gereizt oder sehen ihr Nest gefährdet, markieren den Angreifer und zur Sicherheit auch alles andere, was sich bewegt, mit einem Pheromon. Dieses ermöglich dem gesamten Bienenvolk, etwaige Bedrohungen zu identifizieren, in die Flucht zu schlagen und über weite Distanzen zu verfolgen.

Kostenlos abonnieren und jeden Tag ein neues Fremdwort lernen

Erhalten Sie mit unserem kostenlosen Newsletter jeden Morgen das Wort des Tages zugeschickt. Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Ihre Daten werden nicht zu Werbezwecken an Dritte weitergegeben.


Weitere interessante Wörter:

ex­t­rin­sisch - Das Adjektiv extrinsisch entstammt dem lateinischen extrinsecus (von außen)...

introvertiert - Das Adjektiv introvertiert bedeutet "nach innen gerichtet/gekehrt" und...

bigott - Das Adjektiv bigott bedeutet ursprünglich "scheinheilig" bzw. "übertrieben...

transpirieren - Das schwache Verb transpirieren bedeutet "schwitzen", also das Abgeben...

Interdependenz - Das Substantiv Interdependenz bedeutet "gegenseitige Abhängigkeit". Entsprechend...