stagnieren

Das Verb stagnieren bedeutet „stocken“ im Sinne einer Entwicklung, die ins Stocken gerät. Stagnieren können alle Arten von Trends, wie etwa die Wirtschaftsentwicklung eines Landes oder die Gewinnentwicklung eines Unternehmens.

Ursprung des Begriffs ist das lateinische stagnare ([Wasser] zum Stehen bringen).

Die stagnierende Wirtschaft stellte sich zu Zeiten der Olympiade lediglich als Randthema in den Medien dar.

Die Verkäufe von Schallplatten hatten erst stagniert und waren schließlich nahezu komplett zum Erliegen gekommen, als das Zeitalter der CD anbrach.

Die Deutschen trinken ziemlich viel und verursachen dadurch einen volkswirtschaftlichen Schaden von 26 Milliarden Euro. Schätzungsweise. […] Von Mitte der 90er Jahre bis 2008 ging der Verbrauch zurück, seitdem stagniert die Trinkfreude „auf hohem Niveau“, wie es bei der Deutschen Hauptstelle für Suchtgefahren heißt. Hohes Niveau, das sind rund zehn Liter reiner Alkohol.
Alfons Frese (2012), Betrunkene Mitarbeiter kosten Milliarden, Tagesspiegel (via Zeit Online).

Kostenlos abonnieren und jeden Tag ein neues Fremdwort lernen

Erhalten Sie mit unserem kostenlosen Newsletter jeden Morgen das Wort des Tages zugeschickt. Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Ihre Daten werden nicht zu Werbezwecken an Dritte weitergegeben.


Weitere interessante Wörter:

Zenit - Das bildungssprachliche Substantiv Zenit bezeichnet in der Astronomie den...

Prokurist - Eine Prokuristin (respektive in der männlichen Form ein Prokurist) ist...

Mantra - Ein Mantra kann eine Silbe, ein Wort oder  (meistens) eine Wortfolge sein,...

Akquise - Eine Akquise ist der Prozess einer Anschaffung oder Erwerbung. Speziell...

konstituieren - Das Verb konstituieren bedeutet "ins Leben rufen", "sich grundlegend organisieren"...