postulieren

Das Verb postulieren bedeutet (1) „fordern“, „unbedingt verlangen“ oder (2) „etwas behaupten“, „als gegeben hinstellen“.

Speziell in der Philosophie meint postulieren weiterhin, etwas ohne Beweise vorläufig als wahr anzunehmen.

Der Begriff leitet sich aus dem lateinischen postulare resp. poscere (fordern, verlangen) ab.

Aussprache

Hörbeispiel: Lautsprechersymbol Aussprache anhören
Lautschrift (IPA): [pɔstuˈliːʁən]

Verwendungsbeispiele

Die deutsche Rechtsprechung postuliert ein Recht auf Bildung.

In der Erziehung meiner Kinder postuliere ich ihren unbedingten Gehorsam.

Eine komplette Abendgarderobe für eine Frau, hat die Direktorin Breege O’Donoghue einmal postuliert, dürfe bei Primark nicht mehr als 50 Euro kosten, und zwar „für alles, was man sieht, und alles, was man nicht sieht“.
– Harald Willenbrock (2012), Schnell, schön und schlank, brand eins 01/2012.

Anzeige

Grammatik- und Rechtschreibprüfung im Browser

Schreiben Sie fehlerlose Facebook-Kommentare, Nachrichten und E-Mails!

  • Findet viele Fehler, die eine normale Rechtschreibprüfung nicht findet
  • Keine Anmeldung nötig
  • Unterstützt mehr als 25 Sprachen
  • Funktioniert auf fast allen Webseiten, auch Gmail, Facebook, Twitter

Kostenlos im Browser installieren

Kostenlos abonnieren und jeden Tag ein neues Fremdwort lernen

Erhalten Sie mit unserem kostenlosen Newsletter jeden Morgen das Wort des Tages zugeschickt. Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Ihre Daten werden nicht zu Werbezwecken an Dritte weitergegeben.

Weitere interessante Wörter:

Attest - Das Substantiv Attest (das) findet vor allem im medizinischen Bereich Verwendung...

Prämisse - Das Substantiv Prämisse entstammt dem lateinischen Wort praemissa, was...

Tabula rasa - Die aus dem Lateinischen übernommene Wortverbindung Tabula rasa bedeutet...

implizit - Das Adjektiv implizit leitet sich aus dem lateinischen Wort implicitum...

Subsidiaritätsprinzip - Das Subsidiaritätsprinzip als grundlegender Bestandteil vieler moderner...