Partizipation

Das Substantiv die Partizipation bedeutet „Mitwirkung“ oder „Teilhabe“.

Im Sinne der Partizipation sind möglichst viele demokratisch an einem Entscheidungsprozess beteiligt. Der Begriff findet sich neben dem politischen Feld auch häufig in der Pädagogik wieder. Bereits im Kindergarten und spätestens während der Schulzeit sollen Kinder in möglichst vielfältiger und altersentsprechender Weise partizipieren, um selbstständiges und verantwortungsbewusstes Handeln zu erlernen.

Es gibt viele unterschiedliche Formen der Partizipation. Als Beispiele seien hier genannt, die politische Teilhabe durch Wahlen, Volksbefragungen, Demonstrationen oder die Mitarbeit in Parteien oder Verbänden.

Die Partizipation hat ihren Ursprung im Lateinischen und stammt von participare (teilnehmen, teilhaben) ab.

Verwendungsbeispiele

Der Boykott spezieller Produkte stellt eine Form der Partizipation dar.

Im Klassenzimmer üben sich schon die Kleinsten in Partizipation, indem sie ein Kinderparlament einberufen, um neue Klassenregeln zu erstellen.

 

Kostenlos abonnieren und jeden Tag ein neues Fremdwort lernen

Erhalten Sie mit unserem kostenlosen Newsletter jeden Morgen das Wort des Tages zugeschickt. Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Ihre Daten werden nicht zu Werbezwecken an Dritte weitergegeben.


Weitere interessante Wörter:

partizipieren - Das Verb partizipieren bedeutet, an etwas teilzuhaben oder an etwas teilzunehmen....

peripher - Das Adjektiv peripher bedeutet "am Rande befindlich" oder "nicht nennenswert". Bildungssprachlich...

Boykott - Das Substantiv Boykott hat zwei Bedeutungen: Die politische und soziale...

Diversifikation - Das Substantiv Diversifikation (die) bedeutet "Veränderung", "Abwechslung"...

Polypol - Ein Polypol beschreibt den "perfekten Wettbewerb", also eine Wirtschaftsform,...