sardonisch

Das Adjektiv sardonisch bedeutet „boshaft“, „hämisch“. Es beschreibt meist ein grimmiges, verzerrtes Lächeln bzw. Lachen.

Wer sardonisch lächelt, beißt vielleicht die Zähne fratzenhaft zusammen. Grinst dem Unglück anderer Personen, der eigenen Misere oder beidem gleichzeitig mit schmerzhaftem, grimmigem Spott entgegen.

Eine sardonische Art oder ein sardonisches Werk (Text, Film, Theaterstück etc.) ist von ebendiesem schmerzvollen, grimmigen Hohn und Spott geprägt.

Speziell in der Medizin beschreibt das sardonische Lachen bzw. der Risus sardonicus das starre Grinsen, das etwa von Wundstarrkrampf oder einer Strychninvergiftung hervorgerufen wird.

Die Herkunft des Begriffs liegt im lateinischen sardonius und geht zurück auf das griechische sardónios gélōs (bitteres Hohngelächter bei eigenem Schaden).

Aussprache

Hörbeispiel: Lautsprechersymbol Aussprache anhören
Lautschrift (IPA): [zaʁˈdoːnɪʃ]

Verwendungsbeispiele

„Wie war dein Vorstellungsbespräch“, fragte sie mich sardonisch. Dabei wusste sie längst, dass ich vor Aufregung kein Wort herausgebracht hatte.

Gestern hat er mir noch eine Abreibung verpasst. Heute verfolge ich mit sardonischem Lächeln den Skandal, in den er plötzlich verstrickt ist.

„Alles bestens! Die Ärzte geben mir noch ganze zwei Wochen“, verkündet er sardonisch.

Kostenlos abonnieren und jeden Tag ein neues Fremdwort lernen

Erhalten Sie mit unserem kostenlosen Newsletter jeden Morgen das Wort des Tages zugeschickt. Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Ihre Daten werden nicht zu Werbezwecken an Dritte weitergegeben.


Weitere interessante Wörter:

rigide - Das Adjektiv rigide bedeutet "streng", "starr" oder "unnachgiebig". Es...

Sarkasmus - Das Substantiv Sarkasmus wird als Synonym für Häme oder Hohn verwendet....

rezipieren - Das Verb rezipieren bedeutet "einen Text, ein Kunstwerk o.ä. aufnehmen...

maliziös - Das Adjektiv maliziös bedeutet "boshaft" oder "hämisch" beschreibt Taten,...

Souveränität - Das Substantiv Souveränität (die) bezeichnet: die Überlegenheit...