Tapet

Das Wort Tapet leitet sich vom lateinischen tapetum (Wand oder Tischbedeckung aus Stoff) ab. Wenn man heute aufs Tapet kommt, dann bedeutet das, dass man zur Sprache kommt. Genauso kann man sagen, dass man etwas aufs Tapet bringt, was analog bedeutet, dass etwas zur Sprache gebracht wird. Die Redewendung kann auch für „etwas zum Thema machen“, „etwas zur Diskussion stellen“ oder „etwas ansprechen“ verwendet werden. Heute kann mit dem Tapet im übertragenen Sinne die Tischdecke eines Konferenztisches assoziert werden.

Nach einer hitzigen Diskussion der Anteilseigner und viel Konfusion, kam letztlich auch der Vorstandsvorsitzende aufs Tapet und brachte mit einer klaren Linie und forschen Worten den Saal zu nachdenklichem Schweigen.

Auf der Konferenz sollten eigentlich essenziell wichtige Dinge wie die Armutsbekämpfung aufs Tapet kommen, doch wie erwartet wurden wieder nur die profitablen Themen in den Vordergrund gestellt.

Kostenlos abonnieren und jeden Tag ein neues Fremdwort lernen

Erhalten Sie mit unserem kostenlosen Newsletter jeden Morgen das Wort des Tages zugeschickt. Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Ihre Daten werden nicht zu Werbezwecken an Dritte weitergegeben.


Weitere interessante Wörter:

Konfusion - Konfusion gibt es in zwei verschiedenen Zusammenhängen: Zum einen kommt...

ad acta - Die Redewendung ad acta bedeutet sinngemäß, dass etwas abgelegt (zu den...

konsterniert - Das Adjektiv (oder auch Adverb) konsterniert bedeutet "fassungslos", "verblüfft"...

verquer - Das Adjektiv verquer beschreibt Sachverhalte oder Dinge, die schief oder...

banal - Das Adjektiv banal wird stellvertretend für die Begriffe einfach, schlicht,...