a posteriori

A posteriori bedeutet „im Nachhinein“. Heutzutage wird a posteriori etwa verwendet, um Urteile oder Entscheidungen zu beschreiben, die auf gemachten Erfahrungen beruhend getroffen werden.  A posteriorisches Wissen ist dementsprechend erfahrungsabhängiges Wissen.

Der Ausdruck wurde aus dem Lateinischen übernommen und setzt sich wörtlich aus „von“ bzw. „her“ (a) und „der spätere“ oder „der hintere“ (posteriori) zusammen.

Nachdem das Interesse der Öffentlichkeit erstmal geweckt war, standen plötzlich genügend Ressourcen zur Verfügung, um eine Untersuchung a posteriori der temporären Überlastung des Stromnetzes durchzuführen.

Die Fehlereinschätzung der mathematischen Berechnung erfolgte a posteriori, um eine möglichst hohe Genauigkeit der festgestellten Fehlergröße zu erreichen.

Kostenlos abonnieren und jeden Tag ein neues Fremdwort lernen

Erhalten Sie mit unserem kostenlosen Newsletter jeden Morgen das Wort des Tages zugeschickt. Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Ihre Daten werden nicht zu Werbezwecken an Dritte weitergegeben.


Weitere interessante Wörter:

intuitiv - Das Adjektiv intuitiv bedeutet „auf einer Vermutung beruhend“, „unterbewusst“...

frenetisch - Das Adjektiv frenetisch bedeutet "rasend", "irrsinnig", "leidenschaftlich"....

Melancholie - Melancholie (die) ist ein Gemütszustand, der von außerordentlicher Niedergeschlagenheit...

ratifizieren - Das Verb ratifizieren bedeutet „als gesetzgebende Körperschaft einen...

extrapolieren - Das Verb extrapolieren bedeutet im allgemeinen Sprachgebrauch, aus einem...