Arabellion

Die Arabellion,  besser bekannt als „Arabischer Frühling“, bezeichnet eine Serie von Aufständen, Protesten und Revolutionen in der arabischen Welt, die im Jahre 2010 begann. Als Beginn der Arabellion gilt die Revolution in Tunesien, gefolgt von weiteren Staaten des Nahen Ostens und Nordafrikas gegen die dort vorherrschenden Regime.

Bei dem Ausdruck handelt es sich um ein Kofferwort, zusammengesetzt aus den Substantiven „Arabien“ und „Rebellion“. Geprägt wurde die die Wortneuschöpfung Arabellion durch die Frankfurter Allgemeine Zeitung.

Die sozialen Netzwerke spielten eine entscheidende Rolle während der Arabellion.

Aufgrund derArabellion wurde ihnen davon abgeraten, die geplante Reise nach Tunesien anzutreten.

„Schwerpunkt ist Ägypten, das Herz der Arabellion – jenes Aufstandes der arabischen Massen gegen ihre Unterdrücker, der nun schon drei Jahre alt ist und – vorsichtig ausgedrückt – bis jetzt sehr gemischte Ergebnisse gezeitigt hat.“
Wolfgang Günter Lerch, Sie haben den Schlüssel zur Zukunft in der Hand, FAZ, 13.12.2013.

 

Kostenlos abonnieren und jeden Tag ein neues Fremdwort lernen

Erhalten Sie mit unserem kostenlosen Newsletter jeden Morgen das Wort des Tages zugeschickt. Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Ihre Daten werden nicht zu Werbezwecken an Dritte weitergegeben.


Weitere interessante Wörter:

Bakschisch - Der Begriff Bakschisch kann für Trinkgeld, eine Spende oder ein kleines...

peu à peu - Der Ausdruck peu à peu stammt aus dem Französischen. Peu bedeutet „wenig“...

Prosument - Bei dem Begriff Prosument handelt es sich um ein Kofferwort, das aus den...

Paraphilie - Das Substantiv Paraphilie bezeichnet in der Psychologie eine Störung...

Veto - Ein Veto (das) ist ein unilateraler Einspruch, der einen bestimmten Vorgang...