Atheist

Ein Atheist ist ein Anhänger des Atheismus – einer Weltanschauung, bei der die Existenz eines Gottes verneint oder verleugnet wird. Daher werden Atheisten umgangssprachlich oftmals als „Gottesleugner“, „Nichtchristen“ und „Ungläubige“ bezeichnet.

Das Substantiv liegt dem griechischen átheos („gottlos“) zugrunde.

Atheisten glauben nicht an Gott.

Da er sich selbst als Atheist bezeichnet, weigert er sich kirchlich zu heiraten.

Wenn alles vorbei ist – das wissen Sie bestimmt noch aus den vergangenen Jahren – haben Sie durchschnittlich hundert Kilo zugelegt und sehen aus wie die Kuh, deren Fleisch und Milch Sie zu Ehren von Jesus und Maria verzehrt haben. Die Atheisten unter Ihnen, die nicht glauben, dass es die Muttergottes und ihren Sohn je gab, haben sich dadurch noch nie davon abhalten lassen, dieses heilige Paar zu feiern.
Tuvia Tenenbom, Fett wie ein Turnschuh: Jesus ist nicht gestorben, damit Sie fett werden, Zeit Online, 24.12.2013.

 

 

Kostenlos abonnieren und jeden Tag ein neues Fremdwort lernen

Erhalten Sie mit unserem kostenlosen Newsletter jeden Morgen das Wort des Tages zugeschickt. Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Ihre Daten werden nicht zu Werbezwecken an Dritte weitergegeben.


Weitere interessante Wörter:

agnostisch - Das Adjektiv agnostisch beschreibt eine Person als den Agnostizismus vertretend,...

negieren - Das Verb negieren bedeutet "abstreiten", "leugnen" oder "als nicht existent...

Charisma - Das Substantiv Charisma bezeichnet im allgemeinen Sprachgebrauch die besondere...

Theodizee - Die Theodizee ist ein in der Alltagssprache weitgehend ungebräuchlicher...

Onomatopoesie - Onomatopoesie (die) bezeichnet die Wortbildung durch sprachliche Nachahmung...