Duktus

Das Substantiv Duktus beschreibt die charakteristische Art einer Person, sich auszudrücken. Also den einer Person eigenen Stil beim Sprechen und Schreiben, speziell bei Künstlern auch die für sie charakteristische Art des Zeichnens und Malens sowie der Formgebung.

In der Medizin wird die lateinische Schreibweise verwandt. Ein Ductus steht hier für einen Gang, Kanal, Verbindungs- oder auch Ausführungsgang von Drüsen.

Der Ursprung des Begriffs liegt im lateinischen ductus und bedeutet „Führung“ oder „Leitung“.

Der Ductus Botalli stellt im fetalen Blutkreislauf die Verbindung zwischen Hauptschlagader und Lungenarterie dar.

Wenn ich mich mit ihm länger unterhalte, treibt mich sein gekünstelter Duktus immer an den Rand des Wahnsinns.

Auch wenn viele ihm nachsagen, eine Sauklaue zu haben, bezeichnet er seine Handschrift immer beschönigend als „speziellen Duktus“.

Der Vorwurf wäre also: Lanz kann sich nicht benehmen. So ähnlich, wenngleich schärfer im Duktus, wird eine jüngst veröffentlichte Onlinepetition begründet, die auf Grund des Vorfalls vom ZDF fordert, Lanz hinauszuwerfen.
David Hugendick, Onlinepetition: Lanz vorm Scherbengericht, Zeit Online, 23.01.2014.

Kostenlos abonnieren und jeden Tag ein neues Fremdwort lernen

Erhalten Sie mit unserem kostenlosen Newsletter jeden Morgen das Wort des Tages zugeschickt. Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Ihre Daten werden nicht zu Werbezwecken an Dritte weitergegeben.


Weitere interessante Wörter:

Tacheles - Das Wort Tacheles wird im umgangssprachlichen Ausdruck Tacheles reden angewandt....

Diskrepanz - Das Substantiv "Diskrepanz" bedeutet soviel wie Widersprüchlichkeit bzw....

Manier - Das Wort Manier entstammt dem altfranzösischen manière (Art und Weise), welches...

Latenz - Das Substantiv Latenz (die) bedeutet „Verstecktheit“, „Verborgenheit“...

Souveränität - Das Substantiv Souveränität (die) bezeichnet: die Überlegenheit...