TIPP: Navigieren Sie mit den ← Pfeiltasten → zwischen Artikeln!

eloquent

Das Wort eloquent findet seine Herkunft in dem lateinischen Adjektiv eloquens (beredt), beziehungsweise in dem Verb eloqui (aussprechen, herraussagen). Es bezeichnet die Fähigkeit, von einer Sprache Gebrauch machen zu können; also sie zu verstehen, sich in ihr auszudrücken und um ihre Interpretation zu wissen. Dies gilt für die Muttersprache wie auch für erworbene Fremdsprachen.

Im alltäglichen Sprachgebrauch findet das Wort eloquent Anwendung, wenn man zur Geltung bringen möchte, dass jemand besonders sprachgewandt ist, sich also sehr gewählt und elegant ausdrücken kann.

Um im Verkauf  Erfolg zu haben, muss man eloquent und intelligent sein.

Domnick erzählte der Gruppe von den Schlägen, die er als Kind zu Hause habe einstecken müssen, von seinem schweren Autounfall, bei dem er vor 23 Jahren beinahe gestorben sei, und gestand, dass er, der so forsch und eloquent wirkt, in Vorstellungsgesprächen keinen Ton herausbekomme.
– Johannes Pennekamp (2011), Die Berufsoptimistin, brand eins 08/2011.

Kostenlos abonnieren und jeden Tag ein neues Fremdwort lernen

Erhalten Sie mit unserem kostenlosen Newsletter jeden Morgen das Wort des Tages zugeschickt. Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.


Weitere interessante Wörter:

Eloquenz - Das Substantiv Eloquenz (die) bedeutet „Redegewandtheit” oder auch...

Expletiv - Ein Expletiv (das) ist ein für den Sinn eines Satzes entbehrliches Füllwort....

banal - Das Adjektiv banal wird stellvertretend für die Begriffe einfach, schlicht,...

prätentiös - Das Adjektiv prätentiös  bedeutet im deutschen Sprachgebrauch soviel...

inhibieren - Das Verb inhibieren bedeutet "hemmen", gelegentlich auch "verhindern"....