entopisch

Personen, Haltungen oder Sachverhalte können entopisch sein, d.h. sie sind ortsgebunden oder auch einheimisch.  Gerade Haltungen oder persönliche Einstellungen werden als entopisch bezeichnet, wenn sie als eingesessen bewertet werden können.

Der Begriff entstammt dem griechischen éntopos welches sich aus en (innerhalb) und tópos (Ort, Stelle) zusammensetzt.

Seine entopische Unternehmenskultur und der Widerstand diese dynamisch zu ändern bzw. auf die neuzeitlichen Entwicklungen einzugehen, brachte das Unternehmen an den Rande des Ruins.

Die Ausprägung des Konsumverhaltens ist oft ein entopisches Phänomen. So hat „Sparen“ in Baden Würtemberg einen ganz anderes Stellenwert als in Berlin.

Kostenlos abonnieren und jeden Tag ein neues Fremdwort lernen

Erhalten Sie mit unserem kostenlosen Newsletter jeden Morgen das Wort des Tages zugeschickt. Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Ihre Daten werden nicht zu Werbezwecken an Dritte weitergegeben.


Weitere interessante Wörter:

marginal - Das Adjektiv marginal entstammt dem lateinischen Begriff margo (Rand)....

kongruent - Das Adjektiv kongruent bedeutet "deckungsgleich" oder "übereinstimmend",...

par ex­cel­lence - Die nachgestellte Phrase par excellence bedeutet "in höchster Vollendung". Personen,...

ex­t­rin­sisch - Das Adjektiv extrinsisch entstammt dem lateinischen extrinsecus (von außen)...

Interna - Der Begriff Interna bedeutet "Dinge, die die inneren Angelegenheiten betreffen"...