TIPP: Navigieren Sie mit den ← Pfeiltasten → zwischen Artikeln!

Fluktuation

Fluktuationen (die) sind Schwankungen von Größen, etwa der Arbeitslosenzahl, der Preise, der Zahl der Beschäftigten in einem Unternehmen etc. Das zugehörige Verb ist fluktuieren.

Die Herkunft des Begriffs liegt im lateinischen fluctuatio (unruhige Bewegung). Vgl. auch lat. fluctuare (in der See treiben, Wellen schlagen).

Das Betriebsklima in ihrer Abteilung ist außergewöhnlich gut. Das schlägt sich auch in einer geringen Fluktuation nieder: Wer einmal hier arbeitet, der will so schnell nicht wieder weg.

Ein Problem erneuerbarer Energien ist die unvermeidbare Fluktuation von Energiequellen wie Wind und Sonne. Um eine lückenlose Stromversorgung zu gewährleisten, ist ein Fluktuationsausgleich durch herkömmliche Energieträger nötig.

Kostenlos abonnieren und jeden Tag ein neues Fremdwort lernen

Erhalten Sie mit unserem kostenlosen Newsletter jeden Morgen das Wort des Tages zugeschickt. Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.


Weitere interessante Wörter:

Oligopol - Bei einem Oligopol handelt es sich um eine Wirtschaftsform, bei der der...

avisieren - Das Verb avisieren bedeutet "ankündigen". Avisiert werden kann etwa...

frappierend - Das Adjektiv frappierend (oder inzwischen seltener: frappant) bedeutet...

delegieren - Das Verb delegieren bedeutet "etwas anordnen" bzw. eine Aufgabe, Zuständigkeit...

subsidiär - Das Adjektiv subsidiär bedeutet  "unterstützend" oder "behelfsmäßig",...