TIPP: Navigieren Sie mit den ← Pfeiltasten → zwischen Artikeln!

Kabale

Eine Kabale ist eine Intrige beziehungsweise ein Ränkespiel, meint also (im Verborgenen betriebene) Machenschaften zur Erreichung niederträchtiger Ziele. Der Duden beschreibt den Gebrauch des Begriffs als veraltet, jedoch findet man ihn in den Printmedien auch heute noch gelegentlich.

Seinen Weg ins Deutsche fand das Wort über das französische cabale, welches auf das hebräische ḳabālā (eine mystische Geheimlehre des Judentums, siehe Kabbala) zurückgeht.

Die innerparteiliche Kabale ließ die Wähler an der Stabilität der Partei zweifeln und verhinderte schließlich den Wahlerfolg.

Er ist in seinen Ämtern sicher nicht ärmer geworden, aber bereichert an Springer haben sich viele – vor allem Deutschlands teuerste Anwälte, denen die Kabalen in und um den Verlag jahrzehntelang üppige Einkommen bescherten.
Ernst Elitz (2005), Die Märchenprinzessin, DIE ZEIT 17.02.2005 Nr.8.

Kostenlos abonnieren und jeden Tag ein neues Fremdwort lernen

Erhalten Sie mit unserem kostenlosen Newsletter jeden Morgen das Wort des Tages zugeschickt. Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.


Weitere interessante Wörter:

Quintessenz - Die Quintessenz ist "das Wesentliche, Wichtigste" oder der "Kerngedanke",...

Pseudo - Das Präfix pseudo- macht kenntlich, dass etwas nicht echt, sondern nur...

assimilieren - Das Verb assimilieren bedeutet „angleichen, anpassen“. Im allgemeinen...

Traktat - Der Begriff "Traktat" ist auf das lateinische Wort  tractatus zurückzuführen,...

Defätismus - Defätismus (der) beschreibt einen Zustand der gefühlten Aussichtslosigkeit...