Manko

Ein Manko ist ein Zustand, der vorliegt, wenn etwas in einem Sachverhalt noch fehlt oder durch eine fehlende Sache beeinträchtigt wird. Im Kontext der Wirtschaft spricht man auch von einem Manko, wenn ein Fehlbetrag oder eine Fehlmenge vorliegt.
Das  Wort entstammt dem lateinischen Ausdruck mancus, was als „verstümmelt“ bzw. „unvollständig“ übersetzt werden kann.

In der vorliegenden Strategie sah er in der Finanzierung noch ein nachhaltiges Manko, was die Wirtschaftlichkeit der Geschäftsidee in Frage stellte.

Grönemeyer: Ich empfinde es als Riesen-Manko unseres Gesundheitssystems, dass ich zurzeit nur privat abrechnen darf. Dabei möchte ich auch Parienten aus den gesetzlichen Kassen behandeln. Aber die Krankenkassen tun sich schwer, innovative Behandlungsmethoden zu zahlen.
– Oliver Driesen, Das Krankenhaus als Event inszenieren, brand eins 05/2002.

Kostenlos abonnieren und jeden Tag ein neues Fremdwort lernen

Erhalten Sie mit unserem kostenlosen Newsletter jeden Morgen das Wort des Tages zugeschickt. Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Ihre Daten werden nicht zu Werbezwecken an Dritte weitergegeben.


Weitere interessante Wörter:

akut - Das Adjektiv akut stammt von dem lateinischen Wort acutus ab, was soviel...

in­di­zie­ren - Das Verb indizieren entstammt dem lateinischen Begriff indicare (anzeigen)...

kalkulieren - Das Verb kalkulieren bedeutet "etwas im Voraus berechnen" oder "etwas...

Obolus - Der Begriff Obolus stammt von dem griechischen Wort obolós bzw. obelós ab,...

Kontext - Das Substantiv Kontext wird häufig als Synonym für "Zusammenhang" verstanden....