TIPP: Navigieren Sie mit den ← Pfeiltasten → zwischen Artikeln!

suspekt

Das Adjektiv suspekt bedeutet „verdächtig“, „fragwürdig“ oder „zweifelhaft“.

Objekte, Ereignisse oder Personen werden als suspekt bezeichnet, wenn ein Betrachter Zweifel an deren Qualität, Echtheit, Nützlichkeit oder – bei Personen – Beweggründen hat.

Weitere Synonyme wären „bedenklich“, „zwielichtig“ oder „dubios“.

Der Begriff wurde in der Mitte des 16. Jahrhunderts aus dem Lateinischen entlehnt. Ihm zugrunde liegt das adjektivische 2. Partizip von suspicere (aufblicken, beargwöhnen, verdächtigen) : suspectus (verdächtig).

Als vor kurzem ein Vertreter vor meiner Tür stand, fand ich ihn nicht nur unsympathisch, sondern gar suspekt. Ich hatte das Gefühl, er war nur auf mein Geld aus.

Nicht nur aufgrund suspekter Geschäfte mit Hypothekenwertpapieren haben viele Menschen das Vertrauen in Banken verloren.

So erfahren auch Moscheen durch ihre Hilfsbereitschaft einen fundamentalen Statuswandel in Deutschland. „Sie sind vorher jahrelang als suspekt betrachtet worden, jetzt sind sie als Helfer mitten in der Gesellschaft angekommen“, sagt Foroutan.
Alltagstest für die „Willkommenskultur“ in Deutschland, Zeit Online, 19. September 2015

Kostenlos abonnieren und jeden Tag ein neues Fremdwort lernen

Erhalten Sie mit unserem kostenlosen Newsletter jeden Morgen das Wort des Tages zugeschickt. Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.


Weitere interessante Wörter:

Skepsis - Das Substantiv Skepsis bezeichnet kritische Zweifel, Bedenken oder Misstrauen...

Authentizität - Das bildungssprachliche Substantiv Authentizität bedeutet "Echtheit". Es...

konsequent - Das Adjektiv konsequent bedeutet „logisch zwingend, folgerichtig, unbeirrbar...

observieren - Das Verb observieren bedeutet "beobachten" oder "beschatten". Es beschreibt...

pekuniär - Das bildungssprachliche Adjektiv pekuniär bedeutet „finanziell“ oder...