apokryph

Das Adjektiv apokryph bedeutet „nicht anerkannt“, „zweifelhaft“.

Als apokryph wurden zunächst die Apokryphen bezeichnet, also Texte mit christlichen Inhalten, die aber nicht in den Bibelkanon aufgenommen wurden. Inzwischen kann der Begriff auch verwendet werden, um andere Arten von Texten und Aussagen zweifelhaften Ursprungs oder zweifelhaften Inhalts zu beschreiben.

Ursprung ist das altgriechische apokryphos (verborgen).

Kurz vor Halloween werden in sozialen Netzwerken immer wieder apokryphe Meldungen geteilt, die vor angeblich unter die ausgegebenen Süßigkeiten gemischten Drogen warnen sollen.

Auf seinem Totenbett wurde Niccolö Machiavelli bedrängt, den Teufel und all dessen Werke zu verfluchen „Dies ist nicht der Zeitpunkt, sich Feinde zu machen“, erwiderte er, lehnte sich in sein Kissen zurück und verschied. Der Hergang ist so nicht verbürgt, die Anekdote apokryph.
Die Zeit (1984), Der Fürst, 1.6.1984 Nr. 23.

Kostenlos abonnieren und jeden Tag ein neues Fremdwort lernen

Erhalten Sie mit unserem kostenlosen Newsletter jeden Morgen das Wort des Tages zugeschickt. Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Ihre Daten werden nicht zu Werbezwecken an Dritte weitergegeben.


Weitere interessante Wörter:

diskreditieren - Das Verb diskreditieren bedeutet, jemanden oder auch sich selbst in üblen...

kafkaesk - Das Adjektiv kafkaesk beschreibt ein unergründliches Gefühl der Bedrohung,...

Thesaurus - Der Begriff Thesaurus stammt ursprünglich vom griechischen Wort thēsaurós...

Obsession - Eine Obsession ist bildungssprachlich eine mit Besessenheit verfolgte Leidenschaft...

verquer - Das Adjektiv verquer beschreibt Sachverhalte oder Dinge, die schief oder...