TIPP: Navigieren Sie mit den ← Pfeiltasten → zwischen Artikeln!

Ressentiment

Ressentiment (das) bedeutet „heimlicher Groll“. Die Aussprache folgt dem französischen Vorbild.

Hat jemand Ressentiments gegenüber einer Sache oder einer Person beziehungsweise Personengruppe, so verspürt er eine unterschwellige, manchmal auch unbewusste Abneigung. Diese Abneigung hat ihren Ursprung meist in Vorurteilen, Neid, Unterlegenheitsgefühlen oder Ähnlichem. Das Wort wird häufig im Plural verwendet.

Der Begriff entstammt dem gleichbedeutenden französischen ressentiment.

Ich habe sehr unter der Wirtschaftskrise gelitten. Man konnte ja kaum aus seinem Porsche aussteigen, ohne den Ressentiments der Passanten ausgesetzt zu sein.

Asylbewerber treffen in Deutschland vielerorts auf Ressentiments, Misstrauen und offen zur Schau getragenen Hass.

Die Rechnung, mit von fremdenfeindlichen Ressentiments geprägtem Wahlkampf in der Gunst der Wähler zu steigen, ging nicht auf und führte stattdessen zu einem Erdrutschsieg seines Kontrahenten.

Kostenlos abonnieren und jeden Tag ein neues Fremdwort lernen

Erhalten Sie mit unserem kostenlosen Newsletter jeden Morgen das Wort des Tages zugeschickt. Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.


Weitere interessante Wörter:

Fremdwörter zur US-Wahl - Die US-Wahl ist gelaufen. Die in den letzten Tagen besonders oft nachgeschlagenen...

Aversion - Aversion entstammt dem lateinischen aversio (abwenden) und wird im heutigen...

d’ac­cord - Das Adjektiv d'accord wurde direkt aus dem Französischen übernommen und...

Phänomen - Bei einem Phänomen handelt es sich im Allgemeinen um eine Erscheinung....

Koryphäe - Das bildungssprachliche Substantiv Koryphäe bezeichnet eine Person, die...