TIPP: Navigieren Sie mit den ← Pfeiltasten → zwischen Artikeln!

Credo

Ein Credo ist ein Glaubensbekenntnis oder ein Leitsatz.

Übernommen wurde es – substantiviert – vom lateinischen credo (ich glaube, zu credere = glauben), dem ersten Wort im Apostolischen Glaubensbekenntnis:

Credo in Deum,
Patrem omnipotentem,
Creatorem caeli et terrae.

In der ursprünglichen Bedeutung ist religiöses Glauben gemeint, während ein Credo heute auch in anderem Kontext für einen Leitsatz oder eine Parole stehen kann, wie die folgenden Beispiele zeigen.

Sein Credo lautet offenbar: „Viel hilft viel“.

Mit dem Credo, in jeder Situation das entscheidende Bisschen besser zu sein als die Konkurrenz, schafften sie es, Marktführer zu werden.

Das Credo des Präsidenten, sich von Almosen unabhängig zu machen, steht in krassem Gegensatz zur immensen Entwicklungshilfe, die in sein Land fließt.
Grill, Jeska (2009), Der Antreiber, DIE ZEIT, 22.01.2009 Nr. 05.

Kostenlos abonnieren und jeden Tag ein neues Fremdwort lernen

Erhalten Sie mit unserem kostenlosen Newsletter jeden Morgen das Wort des Tages zugeschickt. Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.


Weitere interessante Wörter:

evident - Das Adjektiv evident leitet sich von dem lateinischen Adjektiv evidens ab...

Defätismus - Defätismus (der) beschreibt einen Zustand der gefühlten Aussichtslosigkeit...

suggerieren - Das Verb suggerieren entstammt dem lateinischen suggerere, was übersetzt...

subsistieren - Das Verb subsistieren entstammt dem lateinischen Wort subsistere, was soviel...

Mantra - Ein Mantra kann eine Silbe, ein Wort oder  (meistens) eine Wortfolge sein,...