TIPP: Navigieren Sie mit den ← Pfeiltasten → zwischen Artikeln!

defätistisch

Das bildungssprachliche Adjektiv defätistisch (schweizerdeutsch: defaitistisch) wird abwertend gebraucht und beschreibt Personen, die mutlos agieren bzw. eine pessimistische Einstellung haben. Weiterhin können resignierende Aussagen als defätistisch bezeichnet werden.

Ein umgangssprachliches Synonym für defätistisch ist „schwarzseherisch“.

Abgeleitet wurde der Begriff von dem Substantiv Defätist, welches auf Defätismus zurückgeht, das seinen Ursprung im französischen défaitisme hat.

Vor allem den Sozialdemokraten geht es schlecht. Demotiviert und defätistisch erlebe sie die Wahlkämpfer in den sozialdemokratischen Kreisverbänden, erzählt eine führende Grüne hinter vorgehaltener Hand.
Lisa Caspari, Rot-Grün und die freie Liebe, 27.04.13, Zeit online

Die Regierung in Kabul wird einer ermatteten Schutzmacht zuliebe nicht die Korruption bekämpfen, und die Taliban werden vor einem defätistischen Westen keine Angst haben.
Jan Ross, Internationaler Terrorismus – Ein kleiner Sieg, 06.10.11, Zeit online

Kostenlos abonnieren und jeden Tag ein neues Fremdwort lernen

Erhalten Sie mit unserem kostenlosen Newsletter jeden Morgen das Wort des Tages zugeschickt. Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.


Weitere interessante Wörter:

borniert - Das Adjektiv borniert wird abwertend gebraucht und bedeutet "beschränkt,...

Ambidextrie - Das Substantiv Ambidextrie ist ein medizinischer Fachbegriff. Er bezeichnet...

fundamentalistisch - Das Adjektiv fundamentalistisch beschreibt Personen oder Gruppen, die unnachgiebig...

separat - Das Adjektiv separat bedeutet „getrennt (von etwas)“, „abgesondert“...

taktil - Das Adjektiv taktil bedeutet „den Tastsinn betreffend“ bzw. „mithilfe...