Deklamatorik

Das bildungssprachliche Substantiv Deklamatorik (die) bedeutet „Vortragskunst“. Es wird teilweise auch verwendet, um eine übertriebene Vortragsweise zu beschreiben.

Die Herkunft des Begriffs liegt im lateinischen declamatio (Vortrag, leeres Gerede).

Er legte eine gute Deklamatorik an den Tag.

Bei ihrer Deklamatorik konnte man stundenlang zuhören.

Eine etwas ungeübte Deklamatorik kann auch mit einem guten Bühnenbild nicht ausgeglichen werden.

Kostenlos abonnieren und jeden Tag ein neues Fremdwort lernen

Erhalten Sie mit unserem kostenlosen Newsletter jeden Morgen das Wort des Tages zugeschickt. Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Ihre Daten werden nicht zu Werbezwecken an Dritte weitergegeben.


Weitere interessante Wörter:

Pendant - Ein Pendant (das) ist ein Gegenstück oder eine Entsprechung, also etwas,...

kompensieren - Das Verb kompensieren stammt vom lateinischen compensare ab, was soviel...

par ex­cel­lence - Die nachgestellte Phrase par excellence bedeutet "in höchster Vollendung". Personen,...

Qualität - Bildungssprachlich bezeichnet das Substantiv Qualität die Gesamtheit der...

engagiert - Das Adjektiv engagiert bedeutet „sich stark für etwas oder jemanden...