Disposition

Das Substantiv die Disposition bedeutet „Veranlagung“ beziehungsweise „angeborenes Potential“. Man könnte es auch mit dem Begriff „Neigung“ übersetzen.  In kaufmännischer Hinsicht ist die Disposition „das Verfügenkönnen“.

Mit Disposition bezeichnet man im Allgemeinen die Möglichkeit zu einer gewissen Reaktion, die bis dato noch nicht aufgetreten ist, da ein entsprechender Reiz fehlte. Häufig tritt das Wort in der Medizin oder in der Psychologie auf. Es beschreibt in diesem Zusammenhang die Anlage im Erbgut, an einer speziellen Krankheit zu erkranken.

Die Disposition hat ihren Ursprung im Lateinischen und stammt von dispositio (Zuweisung, Verfügung, Anordnung) ab. Sie findet als Begrifflichkeit in vielfältigen Bereichen Verwendung. Neben dem medizinischen, psychologischen oder psychotherapeutischen Gebiet auch in der Philosophie und der Wirtschaft.

Verwendungsbeispiele

Bedauerlicherweise hat das Kind die Disposition, auch an der Stoffwechselstörung zu erkranken.

Er hat die innere Disposition auf ein solches Verhalten mit Aggressivität zu reagieren.

Zur Disposition der Firmenfahrzeuge muss ein anderes Teammitglied befragt werden.

Kostenlos abonnieren und jeden Tag ein neues Fremdwort lernen

Erhalten Sie mit unserem kostenlosen Newsletter jeden Morgen das Wort des Tages zugeschickt. Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Ihre Daten werden nicht zu Werbezwecken an Dritte weitergegeben.


Weitere interessante Wörter:

Attest - Das Substantiv Attest (das) findet vor allem im medizinischen Bereich Verwendung...

Niveau - Das Substantiv Niveau (das) bedeutet "Grad", "Stufe", "Rang" oder "Level". Die...

Latenz - Das Substantiv Latenz (die) bedeutet „Verstecktheit“, „Verborgenheit“...

Affinität - Das Substantiv die Affinität bedeutet im weitesten Sinne "Wesensverwandtschaft",...

inflationär - Das Wort inflationär stammt vom lateinischen Wort inflare ab und bedeutet...