TIPP: Navigieren Sie mit den ← Pfeiltasten → zwischen Artikeln!

Diaspora

Eine Diaspora ist eine ethnische oder konfessionelle Gruppe, deren Mitglieder über weite Teile der Welt verstreut sind und somit in zahlreichen fremden Kulturräumen eine religiöse oder ethnische Minderheit darstellen. Weiterhin kann das begrenzte Gebiet in einem Land, in dem sich die Mitglieder einer solchen Minderheit aufhalten, als Diaspora bezeichnet werden.

Beispiele für dieses Phänomen gibt es zahlreiche. So bilden etwa außerhalb Israels lebende Juden die jüdische Diaspora oder die über die ganze Welt verteilten Menschen chinesischer Abstammung die chinesische Diaspora.

Der Begriff wurde direkt aus dem griechischen diaspora (Verstreutheit) übernommen und kommt bereits etwa 200 v. Chr. in der Septuaginta vor, der ältesten vollständigen Übersetzung der Tora in die altgriechische Gemeinsprache. Zunächst bezeichnete er jüdische Siedlungen im Exil und wird seit dem 19. Jahrhundert im Deutschen auch in der oben beschriebenen, weiter gefassten Bedeutung gebraucht.

Kostenlos abonnieren und jeden Tag ein neues Fremdwort lernen

Erhalten Sie mit unserem kostenlosen Newsletter jeden Morgen das Wort des Tages zugeschickt. Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.


Weitere interessante Wörter:

Exodus - Ein Exodus ist die Abwanderung bzw. der Auszug einer großen Gruppe aus...

polarisieren - Das Verb polarisieren bedeutet bildungssprachlich "Gegensätze schaffen",...

akkreditieren - Das Verb akkreditieren bedeutet "bevollmächtigen" oder "beglaubigen". Der...

Anagramm - Ein Anagramm ist ein (in der Regel sinnvolles) Wort, das durch das Umstellen...

Minorität - Das Substantiv Minorität (die) bedeutet "Minderheit", "Minderzahl" oder...