TIPP: Navigieren Sie mit den ← Pfeiltasten → zwischen Artikeln!

Improvisation

Das Substantiv Improvisation bezeichnet die Kunst, unvorbereitet, unmittelbar und spontan etwas darzubieten oder herzustellen. Improvisationen finden meist im Theater, in der Musik, oder beim Tanz statt.

Synonyme zu Improvisation sind „Stegreifaufführung“, „-stück“ oder „–Darbietung“.

Improvisation ist auf das italienische Wort improvviso (unmittelbar, unvorhergesehen, unerwartet), sowie das lateinische improvisus, bestehend aus der Vorsilbe in– (hinein) und providere (vorhersehen) zurückzuführen.

Improvisation ist alles“ dachte sie sich und verzichtete beim Backen des Kuchens auf die nach Rezept erforderlichen Eier.

Der Open-Stage-Abend von Improvisation. Jeder darf zu einem beliebigen Zeitpunkt auf die Bühne gehen und seinen persönlichen Beitrag zu diesem einzigartigen Konzert leisten.

Angefangen hat alles mit Fischen. Mit wenig Geld, viel Improvisation und ohne Genehmigung baute Gerold Seyfarth zu DDR-Zeiten Aquarien und verkaufte selbst gezüchtete heimische Süßwasserfische.
Carina Pesch, Energie aus der Unterwelt, Brandeins 10/2009

Kostenlos abonnieren und jeden Tag ein neues Fremdwort lernen

Erhalten Sie mit unserem kostenlosen Newsletter jeden Morgen das Wort des Tages zugeschickt. Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.


Weitere interessante Wörter:

Manier - Das Wort Manier entstammt dem altfranzösischen manière (Art und Weise), welches...

verquer - Das Adjektiv verquer beschreibt Sachverhalte oder Dinge, die schief oder...

Nostalgie - Das Substantiv Nostalgie entstammt dem neulateinischen nostalgia, was...

obsolet - Das steigerbare Adjektiv obsolet entstammt dem lateinischen Begriff obsoletus,...

postkoital - Das Adjektiv postkoital bedeutet "nach dem Geschlechtsverkehr", beschreibt...