TIPP: Navigieren Sie mit den ← Pfeiltasten → zwischen Artikeln!

Konklave

Das Konklave ist seit dem 11. Jahrhundert in der römisch-katholischen Kirche die geschlossene Versammlung der Kardinäle zur Wahl eines neuen Papstes, die immer dann durchgeführt wird, wenn der heilige Stuhl unbesetzt ist. Sie findet stets in der Sixtinischen Kapelle im Vatikan statt und ist von unbestimmter Dauer. Während die letzten Konklaven innerhalb weniger Tage zu einem Wahlergebnis kamen, dauerte im 11. Jahrhundert die Wahl Teobaldo Viscontis (Gregor X.) zum Papst fast drei Jahre.

Prinzipiell kann jeder Katholik, sofern er zum einen getauft und zum anderen männlich ist, zum Papst gewählt werden. Seit dem 12. Jahrhundert ist es jedoch nicht mehr vorgekommen, dass eine Person außerhalb des Konklaves ernannt wurde.

Ursprung des Begriffs ist das lateinische conclave (geschlossenes Gemach, Zimmer).

Geredet wurde genug, jetzt wird gewählt: 115 Kardinäle bestimmen ab diesem Dienstag im Konklave den Nachfolger von Papst Benedikt XVI. Die Versammlung der Würdenträger folgt einem genauen Zeitplan.
Der Zeitplan für die Papstwahl, Spiegel Online 2012.

Kostenlos abonnieren und jeden Tag ein neues Fremdwort lernen

Erhalten Sie mit unserem kostenlosen Newsletter jeden Morgen das Wort des Tages zugeschickt. Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.


Weitere interessante Wörter:

Tacheles - Das Wort Tacheles wird im umgangssprachlichen Ausdruck Tacheles reden angewandt....

Konvent - Ursprünglich ist der Begriff Konvent der katholischen Kirche und dem Hochschulwesen...

Zölibat - Der (auch: das) Zölibat ist eine Verpflichtung zur Ehelosigkeit und sexuellen...

Ramsch - Das Wort Ramsch hat eine doppelte Bedeutung. Zum einen ist es ein Ausdruck...

Fremdwörter zur US-Wahl - Die US-Wahl ist gelaufen. Die in den letzten Tagen besonders oft nachgeschlagenen...