TIPP: Navigieren Sie mit den ← Pfeiltasten → zwischen Artikeln!

Euthanasie

In der Medizin meint das Substantiv Euthanasie die Erleichterung des Sterbens und somit Herbeiführung des Todes. Euthanasie, auch Sterbehilfe genannt, erfolgt meist durch Medikamente, Narkotika oder ausbleibende Behandlung.

Abgesehen von dieser medizinischen Bedeutung steht Euthanasie für die systematische Tötung psychisch kranker und behinderter Menschen, sowie KZ-Häftlingen im dritten Reich durch die Nationalsozialisten.

Euthanasie stammt aus dem Griechischen (euthanasia) und bedeutet übersetzt „leichter Tod“.

Um den alten Schäferhund endlich von seinen Qualen zu erlösen, entschlossen sich die Besitzer zur Euthanasie. Sie ließen das jahrelange Familienmitglied einschläfern.

Das Thema Euthanasie ermöglicht immer wieder neuen Gesprächsstoff in ethischen Grundsatzdiskussionen.

„Recht auf Euthanasie“ wird das Gesetz in Belgien genannt. Dieser Begriff ist in Deutschland wegen des Massenmordes an Behinderten unter den Nazis, der unter diesem Deckmantel verübt wurde, aus gutem Grund verpönt.
Ludwig Greven, Sterbehilfe: Todkranke Kinder darf man nicht töten, Die Zeit, 07.12.2013.

Kostenlos abonnieren und jeden Tag ein neues Fremdwort lernen

Erhalten Sie mit unserem kostenlosen Newsletter jeden Morgen das Wort des Tages zugeschickt. Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.


Weitere interessante Wörter:

Inklusion - In der Pädagogik und der Soziologie steht Inklusion für die gelungene...

Syndrom - Ein Syndrom ist ein Krankheitsbild, welches aus einem Komplex mehrerer...

stoisch - Das Adjektiv stoisch bedeutet heute allgemein "gleichmütig", "unerschütterlich"....

ad hoc - Die lateinische Phrase ad hoc, deren wortwörtliche Bedeutung "zu diesem,...

impertinent - Das Adjektiv impertinent bedeutet "unverschämt", "vorlaut" oder "frech"....