Konsequenz

Das Substantiv Konsequenz (die) bedeutet [1] „Auswirkung, Ergebnis bzw. Folge einer Handlung oder Haltung“ oder – sehr ähnlich – [2] „Folgerichtigkeit“ bzw. „Schlüssigkeit“.

Weiterhin kann Konsequenz [3] „Beharrlichkeit“, „Geradlinigkeit“ bzw. „Ausdauer“ bedeuten. In diesem Sinne beschreibt der Begriff oft ein an Grundsätzen orientiertes Verhalten. Das entsprechende Gegenwort ist die Inkonsequenz.

Der Begriff ist von lateinisch consequentia (die Folge) abgeleitet und wird seit Ende des 18. Jahrhunderts mit zunehmender Häufigkeit in der deutschen Sprache verwendet. Bis Ende des 19. Jahrhunderts noch vorrangig in der Schreibweise Consequenz.

Verwendungsbeispiele

[1] Wer gegen das Gesetz verstoßt, muss sich der Konsequenzen bewusst sein.

[1] Die Konsequenzen von Fehlentscheidungen in der Wirtschaft haben meist in erster Linie die kleinen Arbeitnehmer zu tragen.

[1] Der Fund sorgte für einigen Medienrummel, hatte ansonsten aber keine praktischen Konsequenzen.

[2] Ich habe immer recht. In logischer Konsequenz liegt jeder falsch, der mich hinterfragt.

[3] Er legte bei der Umsetzung seines wirren Plans absolute Konsequenz an den Tag.

[3] Sie blieb im Wahlkampf ihrer ideologischen Linie mit äußerster Konsequenz treu.

Kostenlos abonnieren und jeden Tag ein neues Fremdwort lernen

Erhalten Sie mit unserem kostenlosen Newsletter jeden Morgen das Wort des Tages zugeschickt. Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Ihre Daten werden nicht zu Werbezwecken an Dritte weitergegeben.


Weitere interessante Wörter:

Kausalität - Das Substantiv Kausalität bezeichnet im allgemeinen Sprachgebrauch und...

Zölibat - Der (auch: das) Zölibat ist eine Verpflichtung zur Ehelosigkeit und sexuellen...

pro forma - Die lateinische Wendung pro forma bedeutet wörtlich übersetzt "für die...

okkupieren - Das Verb okkupieren beschreibt in erster Linie den Vorgang, ein Gebiet...

sensibel - Das Adjektiv sensibel bedeutet „empfindlich”, „verletzlich”, „verwundbar”...