Kontext

Das Substantiv Kontext wird häufig als Synonym für „Zusammenhang“ verstanden.

Der Ausdruck bezeichnet in der Sprachwissenschaft den umgebenden Text einer sprachlichen Einheit oder auch einen inhaltlichen Gedanken- und Sinnzusammenhang, in welchem eine Äußerung steht.

Beispiel:

„Ich sitze auf einer Bank im Park.“
„Ich bringe Geld zur Bank.“

In diesen beiden Sätzen kann aus dem Kontext erschlossen werden, ob mit dem Wort „Bank“ die Sitzgelegenheit oder das Geldinstitut gemeint ist.

Kontext stammt aus dem Lateinischen und ist auf das Wort contextus (enge Verknüpfung, Zusammenhang [der Rede]) zurückzuführen.

Seine äußerst sarkastischen Äußerungen können ihn im falschen Kontext noch in Teufels Küche bringen.

Ohne den Kontext zu kennen, ist es schwer, den Konflikt nachzuvollziehen.

Eine nahe liegende ethnografische Methode besteht darin, die Kunden frei Geschichten erzählen zu lassen, von der Verwendung der Marke, des Produkts, des Angebots. Existieren Muster in den Geschichten, so spiegeln sie offenbar die (Un-) Regelmäßigkeiten des jeweiligen Business Designs wider. Wer Geschichten erzählt, gibt aber auch viel preis über sich, seine lebensweltlichen Kontexte und seine Vorstellungswelt.
Franz Liebl, Empathie als Dienstleistung, Brandeins, 03/2002

Kostenlos abonnieren und jeden Tag ein neues Fremdwort lernen

Erhalten Sie mit unserem kostenlosen Newsletter jeden Morgen das Wort des Tages zugeschickt. Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Ihre Daten werden nicht zu Werbezwecken an Dritte weitergegeben.


Weitere interessante Wörter:

Sanierung - Das Substantiv Sanierung bezeichnet im Allgemeinen eine Instandsetzung,...

Phrase - In erster Linie ist eine Phrase eine im abwertenden Sinne als nichtssagend...

Innovation - Das Substantiv Innovation findet seinen Ursprung im spätlateinischen Wort...

Portfolio - Das Substantiv Portfolio entstammt dem italienischen Wort Portafoglio...

Korrelation - Eine Korrelation ist eine wechselseitige Beziehung, meint also die gegenseitige...