TIPP: Navigieren Sie mit den ← Pfeiltasten → zwischen Artikeln!

kosmopolitisch

Das Adjektiv kosmopolitisch bedeutet:

  • „Weltoffen“, „weltbürgerlich“, „weltgewandt“ und beschreibt Menschen, die „sich überall zu Hause fühlen“.
  • In der Biologie: Tier- und Pflanzenarten, die über die ganze Welt verbreitet sind.
  • Im kommunistischen Sprachgebrauch abwertend: den Kosmopolitismus (Streben der imperialistischen Großmächte nach Weltherrschaft) vertretend.

Der Begriff leitet sich vom altgriechischen kosmopolítēs (Weltbürger, jemand, der über den Stadtstaat hinausdenkt) ab, welches sich aus kósmos (Weltanschauung, Weltall, Universum) und polítēs (Bürger) zusammensetzt.

In der globalisierten Welt hat ein kosmopolitischer Mensch mannigfaltige Möglichkeiten der Lebensgestaltung und ist in der Lage, über Grenzen hinweg Kontakte zu knüpfen und nach seinem Gusto zu leben.

Durch die intensive Impfkampagne der WHO konnte der kosmopolitische Krankheitserreger der Pocken bekämpft und die Krankheit 1980 für ausgerottet erklärt werden.

Er selbst sprach lesend mit den Toten, er brachte sie für andere zum Sprechen, Kant etwa, er hielt dessen Idee einer kosmopolitischen Weltregierung nicht für veraltet. – Elisabeth von Tadden, So golden glüht Europa, DIE ZEIT Nr. 8/2016, 15. Februar 2016

Kostenlos abonnieren und jeden Tag ein neues Fremdwort lernen

Erhalten Sie mit unserem kostenlosen Newsletter jeden Morgen das Wort des Tages zugeschickt. Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.


Weitere interessante Wörter:

situiert - Das Adjektiv situiert beschreibt die wirtschaftlichen Verhältnisse, in...

Philister - Philister bedeutet heute abwertend "Spießbürger" im Sinne eines kleinbürgerlich-engstirnigen...

Mischpoke - Das Substantiv Mischpoke (die) bedeutet "Familie", "Verwandtschaft" oder...

Offerte - Eine Offerte ist umgangssprachlich ein Angebot bzw. in der Kaufmannssprache...

intuitiv - Das Adjektiv intuitiv bedeutet „auf einer Vermutung beruhend“, „unterbewusst“...