Metanoia

Das Substantiv Metanoia beschreibt allgemein eine „Änderung der eigenen Auffassung zu bestimmten Dingen“.

Der Begriff wird häufig in einem religiösen Kontext verwendet. So bedeutet Metanoia in diesem Zusammenhang auch „Buße“. Die Buße spielt unter anderem in den verschiedenen Strömungen des Christentums, im Judentum, im Islam und auch im Buddhismus eine Rolle. In den orthodoxen Kirchen steht der Begriff Metanoia für die Kniebeugung und Verneigung bis zum Boden.

In philosophischen Zusammenhängen wird der Begriff für die grundlegende Änderung der eigenen Lebenseinstellung verwendet. Im alltäglichen Sprachgebrauch wird das Wort im deutschen Sprachraum nicht verwendet.

Das Wort Metanoia stammt aus dem Griechischen. Metanoia (μετάνοια) kann mit Reue oder Sinnesänderung übersetzt werden.

Er war auf den ersten Blick überhaupt nicht wieder zu erkennen und wirkte wie ausgewechselt. Spielte er das nur vor, oder hatte er tatsächlich seine persönliche Metanoia erlebt?

Kostenlos abonnieren und jeden Tag ein neues Fremdwort lernen

Erhalten Sie mit unserem kostenlosen Newsletter jeden Morgen das Wort des Tages zugeschickt. Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Ihre Daten werden nicht zu Werbezwecken an Dritte weitergegeben.


Weitere interessante Wörter:

lethargisch - Das Adjektiv lethargisch bedeutet "in besonderem Maße träge und motivationslos"...

Kontext - Das Substantiv Kontext wird häufig als Synonym für "Zusammenhang" verstanden....

Kollaps - Das Substantiv Kollaps bezeichnet in erster Linie einen plötzlich auftretenden,...

Ramsch - Das Wort Ramsch hat eine doppelte Bedeutung. Zum einen ist es ein Ausdruck...

Anhedonie - Das Substantiv Anhedonie bedeutet Lustlosigkeit im weitesten Sinne. Es...