oktroyieren

Das Verb oktroyieren bedeutet „auferzwingen“. Einer Person, einer Gruppe, einem Volk oder auch einem Stadtteil, einem Unternehmen etc. wird etwas von außen auferlegt. Dabei kann es sich um Zielvorgaben, Veränderungen, Regeln und Ähnliches handeln.

Vielen ist der Begriff aus dem Geschichtsunterricht bekannt, denn dort ist mehrfach von oktroyierten Verfassungen die Rede. Unter anderem gehört die die preußische Verfassung von 1848 dazu, die vom preußischen König Friedrich Wilhelm IV. für den ganzen preußischen Staat erlassen wurde.

Übernommen oktroyieren aus dem französischen octroyer (verleihen, bewilligen) und wurde im Deutschen bis ins 19. Jahrhundert mit der gleichen Bedeutung verwendet.

Unter den Bewohnern des Stadtteils regt sich Widerstand gegen den oktroyierten Entwicklungsplan des neuen Bürgermeisters. Gentrifizierung und steigende Mieten werden befürchtet.

Vielleicht sehen viele Menschen in Deutschland nicht – oder sie wollen es nicht sehen –, dass der oktroyierte Sparkurs die Krise nur verstärkt und die Ungerechtigkeit weiter anwachsen lässt, denn nun sollen genau die Menschen die Zeche zahlen, die die geringste Schuld an dem Desaster haben
Antonio Muñoz Molina (2012), Wie wir euch sehen, DIE ZEIT, 16.8.2012 Nr. 34.

Kostenlos abonnieren und jeden Tag ein neues Fremdwort lernen

Erhalten Sie mit unserem kostenlosen Newsletter jeden Morgen das Wort des Tages zugeschickt. Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Ihre Daten werden nicht zu Werbezwecken an Dritte weitergegeben.


Weitere interessante Wörter:

sakrosankt - Das Adjektiv sakrosankt bedeutet "unantastbar" beziehungsweise "unverletzlich"....

Hasardeur - Ein Hasardeur ist jemand, der durch verantwortungsloses bzw. fahrlässiges...

agieren - Das Verb agieren bedeutet meist „handeln“ oder „als etwas wirken“....

kollaborieren - Das Verb kollaborieren bedeutet "mit dem Feind zusammenarbeiten". Es...

Phänomen - Bei einem Phänomen handelt es sich im Allgemeinen um eine Erscheinung....